MATERIALFORSCHUNG/-ENTWICKLUNG
3D DRUCK

Beurteilung der Wärmeleitfähigkeit sowie der Anisotropie von 3D gedrucktem Leichtbeton

Auch im Bauwesen wird mittlerweile die additive Fertigung (3D Druck) eingesetzt. Die isolierenden Eigenschaften z.B. von Leichtbeton können mit Hilfe dieser Technik gezielt „eingestellt“ werden. In der vorliegenden Applikationsschrift wird die Messung der Wärmeleitfähigkeit sowie die Richtungsabhängigkeit dieser Größe mittels Hot Disk Verfahren vorgestellt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung von homogenem Feedstock für das 3D-Druckverfahren LMM

Verschiedene 3D Druckverfahren revolutionieren Herstellungsverfahren in vielen Bereichen. Beim Lithography-based Metal Manufacturing verfahren (LMM) bildet ein photosensitiver Polymerbinder das Stützgerüst für das Metall. Vor dem eigentlichen Druck müssen Polymer und Metall perfekt homogenisiert werden. Die vorliegende Applikationsschrift beschreibt diese Homogenisierung mittels eines berührungslosen Mischverfahrens in einem Planetenzentrifugalmischer.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung homogener Verbundwerkstoffe für den 3-D Druck

Die additive Herstellung mittels schmelzfähiger Polymere ist mittlerweile etabliert. Neuentwicklungen finden aktuell z.B. beim Einsatz von Silber-basierten Tinten im 3D-Druck zur Erstellung von dreidimensionalen leitfähigen Strukturen statt. Die vorliegende Applikationsschrift beschreibt den Einsatz eines berührungslosen Zentrifugalmischers zur Herstellung von absolut homogenen Tinten für den Einsatz im 3D-Druckverfahren.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung homogener Druckmaterialien für den 3D Druck

Diese Applikationsschrift der NTB in Buchs beschäftigt sich mit der blasenfreien Verarbeitugn von Polydimethylsiloxan (PDMS) mittels des Thinky ARV-310CE.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Measurement of thermal conductivity of construction materials using Hot Disk device

Diese englischsprachige Applikationsschrift beschreibt Messungen und Ergebnisse von Wärmeleitfähigkeitsmessungen an verschiedenen Baustoffen und Baumaterialien. Anhand von Messungen an mittels 3D Drucker hergestellten Proben wurde der Einfluss von Größe und Ausrichtung von Poren auf die Wärmeleitfähigkeit in unterschiedlichen Richtungen untersucht und mit Modellrechnungen vergleichen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

BATTERIEENTWICKLUNG

Herstellung von Hochenergiekathoden für Lithium-Ionen-Batterien mit neuartigem Elektrodenaufbau

Batterien mit immer höheren Energie- und Leistungsdichten sind das Ziel der Entwickler, die Modifizierung des Elektrodenaufbaus spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein möglicher Ansatz ist eine dreidimensionale Strukturierung der Elektroden durch den Einsatz einer zellularen Struktur (z.B. eines Metallschaumes). Die homogene Aufbereitung der Slurries ist extrem wichtig – Möglichkeiten hierzu werden in der vorliegenden Applikationsschrift beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Anisotropy – Thermal Conductivity Tests of Batteries

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit der Charakterisierung der Wärmeleiteigenschaften von Batterien. Beim Thermal Management im Applikationsbereich Batterien geht es meist um die Abführung von Wärme an die Umgebung. Die anisotropen Eigenschaften von Batterien erschweren jedoch die Entwicklung. Die Hot Disk Methode ermöglicht es auch die anisotropen Wärmeleiteigenschaften von Batterien zu messen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

C3 Portfolio zum Applikationsbereich Batterie

Rund um das Thema Batterie wird aktuell intensiv geforscht und entwickelt. Für diesen Applikationsbereich bieten wir eine Reihe unterschiedlicher Messtechniken und Laborgeräte an, die bei der Entwicklung, Herstellung und Charakterisierung von Batterien sowie deren Komponenten und Materialien zum Einsatz kommen. Im vorliegenden Flyer erhalten Sie eine Übersicht zu den Applikationen und Geräten.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

EIS in Wetting of Lithium-ion Battery Materials

Lithium-Ionen Batteriezellen werden bei der Herstellung mit einem Elektrolyt befüllt um den Ionen in der Zelle die notwendige Bewegungsmöglichkeit zwischen Kathode und Anode zu geben. Nach dieser Befüllung benötigt die Zelle einige Zeit für Aufnahme des Elektrolyts in den Poren. Dieser - „formation“ - genannte Prozess ist zeitaufwändig, hat aber auch großen Einfluss auf die spätere Performance der Zelle. Die EIS (Elektrochemische Impedanzspektroskopie) kann diesen Prozess charakterisieren und zur Prozessoptimierung eingesetzt werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Vergleichsstudien an elektrokatalytischen und photokatalytischen Wasserstofferzeugungskatalysatoren

Diese Applikationsschrift beschreibt die Entwicklung neuartiger Kompositkatalysatoren für Wasserelektrolyse, Brennstoffzelle und Metall-Luft-Batterien.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Getting Started With Your First Experiment: EIS300 Electrochemical Impedance Techniques- Potentiostatic Electrochemical Impedance Spectroscopy

„Getting Started With Your First Experiment“ zur Elektrochemischen Impedanzspektroskopie ist das Thema dieser englischsprachigen Applikationsschrift. Vom notwendigen Equipment über das Experiment-Setup bis zur Auswertung wird beispielhaft ein vollständiges EIS Experiment beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Cable-capacitance Correction

Koaxial-Anschlusskabel an Potentiostaten erzeugen Kapazitäten, die wiederum zu Verzögerungen in den Signalen führen. Diese Technical Note in englischer Sprache beschäftigt sich mit der Notwendigkeit der Berücksichtigung und Korrektur dieser Kapazitäten in den Kabeln.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Leitfaden – Anschluss und Parameter für elektrochemische Messungen an Batterien

Diese „Technical Note“ in englischer Sprache dient als Leitfaden für die Anschlusskonfiguration von 2- und 3-Elektroden Setups sowie für die Optimierung der Messparameter bei elektrochemischen Messungen an Batterien.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Gleichzeitige Messung beider Halbzellen einer Batterie mit dem Interface 5000

Diese „Technical Note“ in englischer Sprache beschreibt die Möglichkeit der gleichzeitige Messung beider Halbzellen einer Batterie mit dem Interface 5000 im „Dual Electrometer“ Mode. So können nicht nur Verlustmechanismen an der Arbeitselektrode, sondern simultan auch noch an der Gegenelektrode ausfindig gemacht werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Introduction to Non-standard Charge-discharger Cycle Tests: Custom Current Profiles

In dieser englischsprachigen Applikationsschrift betrachten wir Zyklustests, die über einfache Lade-/Entladezyklen hinausgehen. Das Stromprofil ist dabei so konzipiert, dass es die deutlich komplexeren aber realen Betriebsbedingungen im Fahrbetrieb wie z.B. bei der Rekuperation nachahmt.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Batterieentwicklung / Batterieforschung: Elektrochemische Charakterisierung von Graphitelektroden in Lithium-Ionen Batterien

In dieser Applikationsschrift in deutscher Sprache werden Untersuchungen zur Einlagerung verschiedener Metallionen (Lithium, Natrium, Magnesium) in interessante Batteriematerialien für positive und negative Elektroden beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Isothermal Battery Calorimeter – IBC – Charge and Discharge Testing of two 18650 lithium-ion batteries

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden kalorimetrische sicherheitsrelevante Tests während Lade- und Entladevorgängen an 18650 Li-Ionen Zellen mittels isothermer Kalorimetrie beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Application Note Low-Impedance-EIS at its Limits with Ref30K-Booster

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird das technische Limit von Gamry, sehr niedrige Impedanzen messen zu können, mit dem System aus Reference 3000 incl. 30k Booster und unter Verwendung von Präzisionswiderständen auf 16,67 µΩ beziffert.

⯈ Applikationsschrift zum Download

BRENNSTOFFZELLENFORSCHUNG

C3 Portfolio zum Applikationsbereich Brennstoffzelle

Rund um das Thema Brennstoffzelle wird aktuell intensiv geforscht und entwickelt. Für diesen Applikationsbereich bieten wir eine Reihe unterschiedlicher Messtechniken und Laborgeräte an, die bei der Entwicklung, Herstellung und Charakterisierung von Brennstoffzellen sowie deren Komponenten und Materialien zum Einsatz kommen. Im vorliegenden Flyer erhalten Sie eine Übersicht zu den Applikationen und Geräten.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Total Harmonic Distortion (THD)

Die elektrochemische Analysenmethode "Total Harmonic Distortion (THD)" liefert verbesserte Voraussagen z.B. zur Lebensdauer von Brennstoffzellen im Einsatz. Im Vergleich zur elektrochemischen Impedanzspektroskopie kann man mittels THD auch nicht-lineare Antwortsignale interpretieren. Die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache gibt einen Überblick zu Theorie und Praxis der THD Methode.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Electrochemical characterization of a CFY-stack with planar electrolyte-supported solid oxide cells in rSOC operation

Das frühzeitige Aufspüren von Verlustmechanismen an Brennstoffzellen findet seit Jahren mithilfe der elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS) statt.
Neben dieser klassischen Analysemethode durch Fitten der Messergebnisse mit Ersatzschaltbildern, ermöglichen seit Neustem fortschrittlichere Methoden wie "Distribution of relaxation times (DRT)" und "Total Harmonic Distortion (THD)" detailliertere Einblicke für verbesserte Voraussagen über die Lebensdauer von Brennstoffzellen im Einsatz.
Die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache zeigt hochfrequente THD-Artefakte als Ergebnis eines empfindlichen Online-Monitorings von künstlich herbeigeführten Alterungsprozessen der Brennstoffzelle.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Vergleichsstudien an elektrokatalytischen und photokatalytischen Wasserstofferzeugungskatalysatoren

Diese Applikationsschrift beschreibt die Entwicklung neuartiger Kompositkatalysatoren für Wasserelektrolyse, Brennstoffzelle und Metall-Luft-Batterien.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Katalysatorentwicklung für Brennstoffzellen

Zur Senkung der Herstellungskosten von Brennstoffzellen können mittels Elektrochemie Untersuchungen zur Minimierung des Platingehalts in den Brennstoffzellenelektroden durchgeführt werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

CARBON NANO TUBES (CNT)

CNT Dispersion Application by THINKY Planetary Centrifugal Mixer

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache, von der Universtät Tokyo, erklärt wie sich Schichtfilme aus SBR und CNTs effektiv mit dem Thinky ARE-310 (entspricht leistungstechnisch ARE-250CE) Mixer herstellen lassen.


⯈ Applikationsschrift zum Download

COATINGS/FILME

Film Growth studied using a quartz crystal microbalance

Beschreibung: Ionenselektive Festkörper-Elektroden (solid contact ion selective electrodes, sc-ISE) werden immer häufiger in der Medzintechnik, sowie der Prozess- und Umweltanalytik verwendet, da sie eine kostengünstige und robuste Möglichkeit bieten vor-Ort Ionenkonzentrationen zu bestimmen. Die englischsprachige Applikationsschrift beschreibt die Möglichkeiten der Gamry Quarzmikrowaage eQCM bei der Entwicklung und Optimierung von Sensoraufbauten und bei Bestimmung ihrer elektrochemischen Charakteristik.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Charakterisierung und Bewertung der Eigenschaften von 2K-Polyurethan-Coatings

Hocheffizientes Mischen und Entgasen erlaubt die reproduzierbare Herstellung von blasenfreien und hochtransparenten Polyurethan-Systemen für die weitere Verarbeitung und Herstellung von Prüfkörpern

⯈ Applikationsschrift zum Download

ELEKTROCHEMISCHE IMPEDANZSPEKTROSKOPIE

Drift Correction in EIS

Bei der EIS (Elektrochemische Impedanz Spektroskopie) ist es wichtig die Stabilität für pseudo-stationäre elektrochemische Systeme zu erreichen, insbesondere bei niedrigen Frequenzen, bei denen sich die Spannung (oder der Strom) systematisch ändern oder driften kann. Eine Methode zum sinnvollen Umgang mit dieser Drift besteht darin, einen Algorithmus auf die Datenerfassung anzuwenden, der die Drift korrigiert. Gamry hat eine eigene Methode zur Korrektur dieser Drift entwickelt, die in dieser Applikationsschrift in englischer Sprache beschrieben wird.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 1

In dieser 4-teiligen Artikelserie erlernen Sie die Grundlagen der „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“ und wie Sie diese Technik zur Beurteilung von Batterien, Brennstoffzellen, Beschichtungen und Korrosionsvorgängen anwenden können. In Teil 1 werden Grundlagen zur EIS oder z.B. Informationen zu Darstellung von Messdaten vermittelt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 2

Teil 2 von 4 Applikationsschriften in englischer Sprache zur „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“. Teil 2 behandelt die Ersatzschaltbilder für die spätere Analyse der Impedanzspektren.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 3

Teil 3 von 4 Applikationsschriften in englischer Sprache zur „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“. In Teil 3 werden typische Ersatzschaltbilder vorgestellt. Diese helfen bei der Interpretation von Daten, die mittels EIS gewonnen werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 4

Teil 4 von 4 Applikationsschriften in englischer Sprache zur „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“. Der letzte Teil dieser Serie in englischer Sprache zur Elektrochemischen Impedanzsprecktroskopie (EIS) befasst sich mit der EIS an beschichteten Metallen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Determining the Tortuosity and the Pore Resistance of Porous Lithium-Ion Electrodes using Electrochemical Impedance Spectroscopy via a Gamry Interface 5000E

Tortuosität und des Porenwiderstand von porösen Lithium-Ionen-Elektroden beeinflussen die Performance von Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien. Die elektrochemische Impedanzspektroskopie ist ein schnelles, leistungsfähiges und zerstörungsfreies Werkzeug für die Charakterisierung des Porenwiderstands solcher Elektroden, die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache beschreibt diese Technik.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Quality of Your Fit in EIS

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit dem wichtigen Tool der Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS). Bei der EIS werden die realen Daten des EIS-Scans mit einem zur Beschreibung der Phänomene hinterlegten Modell verglichen. Die Applikationsschrift beschreibt Vorgehensweise und Einschätzung der Güte dieser Modelle.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Electrochemical Impedance at a Rotated Disk Electrode

Die rotierende Scheiben Elektrode (Rotating Disk Electrode) ist ein interessantes Tool für elektrochemische impedanzmessungen z.B. an Katalysatoren für Brennstoffzellen-Elektroden. Die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache gibt einen kompakten Überblick zum Einsatz diese Technik.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Electrochemical characterization of a CFY-stack with planar electrolyte-supported solid oxide cells in rSOC operation

Das frühzeitige Aufspüren von Verlustmechanismen an Brennstoffzellen findet seit Jahren mithilfe der elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS) statt.
Neben dieser klassischen Analysemethode durch Fitten der Messergebnisse mit Ersatzschaltbildern, ermöglichen seit Neustem fortschrittlichere Methoden wie "Distribution of relaxation times (DRT)" und "Total Harmonic Distortion (THD)" detailliertere Einblicke für verbesserte Voraussagen über die Lebensdauer von Brennstoffzellen im Einsatz.
Die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache zeigt hochfrequente THD-Artefakte als Ergebnis eines empfindlichen Online-Monitorings von künstlich herbeigeführten Alterungsprozessen der Brennstoffzelle.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

EIS in Wetting of Lithium-ion Battery Materials

Lithium-Ionen Batteriezellen werden bei der Herstellung mit einem Elektrolyt befüllt um den Ionen in der Zelle die notwendige Bewegungsmöglichkeit zwischen Kathode und Anode zu geben. Nach dieser Befüllung benötigt die Zelle einige Zeit für Aufnahme des Elektrolyts in den Poren. Dieser - „formation“ - genannte Prozess ist zeitaufwändig, hat aber auch großen Einfluss auf die spätere Performance der Zelle. Die EIS (Elektrochemische Impedanzspektroskopie) kann diesen Prozess charakterisieren und zur Prozessoptimierung eingesetzt werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Getting Started With Your First Experiment: EIS300 Electrochemical Impedance Techniques- Potentiostatic Electrochemical Impedance Spectroscopy

„Getting Started With Your First Experiment“ zur Elektrochemischen Impedanzspektroskopie ist das Thema dieser englischsprachigen Applikationsschrift. Vom notwendigen Equipment über das Experiment-Setup bis zur Auswertung wird beispielhaft ein vollständiges EIS Experiment beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Cable-capacitance Correction

Koaxial-Anschlusskabel an Potentiostaten erzeugen Kapazitäten, die wiederum zu Verzögerungen in den Signalen führen. Diese Technical Note in englischer Sprache beschäftigt sich mit der Notwendigkeit der Berücksichtigung und Korrektur dieser Kapazitäten in den Kabeln.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Gleichzeitige Messung beider Halbzellen einer Batterie mit dem Interface 5000

Diese „Technical Note“ in englischer Sprache beschreibt die Möglichkeit der gleichzeitige Messung beider Halbzellen einer Batterie mit dem Interface 5000 im „Dual Electrometer“ Mode. So können nicht nur Verlustmechanismen an der Arbeitselektrode, sondern simultan auch noch an der Gegenelektrode ausfindig gemacht werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Rapid Electrochemical Assessment of Paint

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird die Methode “Rapid Electrochemical Assessment of Paint (REAP)” vorgestellt, mit der man die Langzeit-Korrosiosschutzeigenschaften von Metallschutzbeschichtungen durch kurzfristige 24-stündige elektrochemische Tests evaluieren kann.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Quick Check of EIS System Performance

Diese "Technical Note" in englischer Sprache stellt eine Anleitung und ein Testprotokoll zur Verfügung, mit dem man jedes beliebige EIS-System hinsichtlich seiner tatsächlichen Performance bzgl. Präzision und Reproduzierbarkeit sowohl bei hohen als auch bei niedrigen Impedanzen prüfen kann.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Low-impedance EIS at its Limits: Gamry Reference 30k Booster

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird das technische Limit von Gamry sehr niedrige Impedanzen messen zu können, mit dem System aus Reference 3000 incl. 30k Booster und unter Verwendung von Präzisionswiderständen auf 16,67 µΩ beziffert.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Impact on EIS using the Reference 600 / 3000 with an ECM8 Multiplexer

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden am Beispiel von Beschichtungen hoher Impedanz und elektrochemischen Energiespeichermedien niedriger Impedanz die Limitierungen und Veränderungen der Performance bei Verwendung eines ECM8 Multiplexers gezeigt und diskutiert.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

How Cabling and Signal Amplitudes Affect EIS Results

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden die Sinne geschärft, sich über die Limitierungen eines EIS-Systems zu informieren und über die Auswirkungen von Anregungsamplitude und Zellkabel nachzudenken, bevor man sich für ein System entschließt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Use of Transmission Lines for Electrochemical Impedance Spectroscopy

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden Theorie und Praxis zur Verwendung von Transmission Lines beim Anpassen von EIS-Spektren poröser Elektroden diskutiert, verschiedene Modelle vorgestellt und am Beispiel von elektrochemischen Energiespeichermedien die Ergebnisse gezeigt

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Implementation of Transmission Lines Using Generalized Circuit Blocks

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird an die Einführung über Transmission Lines angeknüpft und unter dessen Voraussetzung sowie unter Voraussetzung der Erschaffung eigener Komponenten in Ersatzschaltbilder der theoretische Hintergrund von Transmission Lines behandelt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

EIS of Organic Coatings and Paints

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache gibt Gamry eine Reihe von Vorschlägen, wie man sehr hohe Impedanzen wie z.B. Korrosionsschutzschichten mit der elektrochemischen Impedanz-spektroskopie (EIS) präzise und reproduzierbar untersucht, anstatt das Limit des untersuchenden Systems zu messen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Determination of the correct value of Cdl from the impedance results fitted by the commercially available software

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird bei Verwendung eines Constant Phase Elements (CPE) im Ersatzschaltbild für ein besseres Fit-Ergebnis anstatt eines Kondensators (C) diskutiert, mit welcher Dimension man den erhaltenen Zahlenwert wann und wie ausgestattet.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Create Your Own Components for EIS Modeling

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache bekommt man aufgezeigt, wie man die acht Standardkomponenten (Widerstand, Kapazität, Induktivität, etc.) zur Anpassung seiner EIS-Spektren im Model Editor zusätzlich mit eigens programmierten Komponenten aufstocken kann.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Verification of Low-impedance EIS Using a 1mΩ Resistor

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache erhält man eine Anleitung, wie man die Herausforderung bewältigt, die geringen Impedanzen heutiger elektrochemischer Energiespeichermedien mit hinreichender Genauigkeit reproduzierbar messen zu können.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

OptiEIS™: A Multisine Implementation

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird gegenüber der elektrochemischen Impedanzspektroskopie, bei der eine Frequenz nach der anderen gescannt wird, stattdessen die Verwendung von Mischfrequenzen zur Einsparung von Messzeit um ca. ¼ vorgestellt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Equivalent Circuit Modeling Using the Gamry EIS300 Electrochemical Impedance Spectroscopy Software

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden die häufigsten Analysemethoden von EIS-Spektren in Form von Ersatzschaltbildern erläutert, die es einem neuen Anwender ermöglichen Einsicht in die physikalischen Prozesse seiner Messzelle zu nehmen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Potentiostatic EIS Tutorial – Getting Started

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung die elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS) am Beispiel eines beschichteten Aluminiumblechs, also einer Probe mit hoher Impedanz, experimentell nähergebracht.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Demystifying Transmission Lines: What are they? Why are they useful?

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird eine Einführung gegeben, warum in speziellen Applikationen unter Verwendung von porösen Arbeitselektroden, wie z.B. in der Energiespeicherung, besondere Ersatzschaltbilder zur Korrelation mit EIS-Spektren notwendig sind.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

A Snapshot of Electrochemical Impedance Spectroscopy

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Methode und Applikationen der elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS) incl. nützlicher Informationen bzgl. Literatur, Kurse und der Funktionsweise bei Gamry Systemen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Accuracy Contour Plots – Measurement and Discussion

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden die Grenzen der elektrochemischen Impedanzspektroskopie hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Genauigkeit der durchführenden Systeme anhand des Accuray Contour Plots erklärt und diskutiert

⯈ Applikationsschrift zum Download

HYDRAULISCHE BINDEMITTEL

Compressive strength prediction using isothermal calorimetry

Die Bestimmung der Druckfestigkeit von Zement oder Trockenmörtel ist aufwändig. Da Hydratationswärme beim Abbinden und Druckfestigkeit korrelieren lässt die einfache online-Messung der Hydratationswärme mittels isothermer Wärmeflusskalorimetrie zuverlässige Aussagen zur Druckfestigkeit zu. Zudem kann man den Einfluss von Additiven auf die Hydratationskinetik und die Festigkeitsentwicklung vorhersagen und verstehen. Die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache zeigt anhand von Beispielen die Einsatzmöglichkeiten der Wärmeflusskalorimetrie in diesem Anwendungsbereich.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Evaluating shotcrete accelerator efficiency

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Bewertung der Beschleuingereffizienz für Spritzbeton beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Approximation of optimum SO3 in hydraulic cement using Heat of Hydration

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Abschätzung der optimalen Sulfatträgermenge auf Basis der Hydratationswärmen beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Setting time estimation and prediction using isothermal calorimetry

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Abschätzung und Vorhersage der Abbindezeit von hydraulischen Bindemitteln beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

HYDRIERUNG

Zum Einsatz des Büchi Druckreaktors „midiclave“ bei der Synthese stark enantiomeren angereicherter Duftstoffe

Viele synthetisch hergestellte Duftstoffe sind biologisch schwer abbaubar und belasten Mensch und Umwelt. Die vorliegende Applikationsschrift beschreibt am Beispiel von enantiomerenangereichter Durftstoffe wie Herstellungsverfahren im Labormaßstab mittels Druckreaktor und defnierter Wasserstoffdosierung optimiert werden können.

⯈ Applikationsschrift zum Download

HYDROTHERMALE CARBONISIERUNG

Zum Einsatz des Büchi Druckreaktors “kiloclave” bei Untersuchungen zur Hydrothermalen Carbonisierung (HTC) von Eichhornia crassipes (Wasserhyazinthe

Seit einigen Jahrzehnten führt die aggressive Ausbreitung der Spezies Eichhornia crassipes (Wasserhyazinthe) in einigen Gebieten der Tropen und Subtropen zu großen ökologischen und sozioökonomischen Problemen. In den hier durchgeführten Studien wurde diese Pflanze als Ausgangsmaterial für die Hydrothermale Carbonisierung (HTC) verwendet.

⯈ Applikationsschrift zum Download

KATALYSATORFORSCHUNG

Elektrochemische Untersuchung biologisch inspirierter molekularer Metalloxidcluster und deren Redoxverhalten

Die elektrochemische Spaltung von Wasser in molekularen Sauerstoff und Wasserstoff wird als Schlüssel zu erneuerbaren Energieträgern angesehen. Bei der Untersuchung der lichtinduzierten Spaltung von Wasser und der Freisetzung von molekularem Sauerstoff und Protonen an einem fünfkernigen Calcium-Manganoxid-Cluster wurden zyklovoltammetrische Messungen mittels Gamry Potentiostaten eingesetzt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Vergleichsstudien an elektrokatalytischen und photokatalytischen Wasserstofferzeugungskatalysatoren

Diese Applikationsschrift beschreibt die Entwicklung neuartiger Kompositkatalysatoren für Wasserelektrolyse, Brennstoffzelle und Metall-Luft-Batterien.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Büchi Picoclave für Lehre und Forschung – Katalysatorherstellung und Analyse

In diesem Rahmen werden von Studierenden Katalysatoren hergestellt, die in dem Büchi Picoclaven auf ihre Aktivität für die Polymerisation von beispielweise Ethen getestet werden. Die erzeugten Polymere werden darauf durch verschiedene Methoden analysiert.

⯈ Applikationsschrift zum Download

KORROSION

THE Method for Crevice Corrosion Repassivation Potentials

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird die THE (Tsujikawa-Hisamatsu-Electrochemical) Methode vorgestellt, bei der mit einer Stimulationsphase zur Anregung der Spaltkorrosion und einer nachfolgenden Repassivierungsphase das Repassivierungspotential aufgefunden werden kann.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Electrochemistry in an Autoclave

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache erhält man viele nützliche Informationen dazu, wie man seine Freude an elektrochemischen Experimenten in einem Druckreaktor beibehalten kann. Experten für das jeweilige Experiment befragen und Sicherheit hat trotz Kosten höchste Priorität!

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Polarization Resistance Tutorial – Getting Started

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache erhält man eine Anleitung zur Durchführung einer Polarisationswiderstandmessung RP, einer schnellen- und nicht-zerstörerischen Testmethode, am Beispiel der ParaCell incl. Auswertung im EchemAnalyst zur Berechnung der Korrosionsrate.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Comparison of Corrosion Rate Calculated by EFM, LPR, and EIS

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden anhand von drei reversiblen Korrosionsprüfmethoden unter Erhalt des Polarisationswiderstandes RP trotz unterschiedlicher Messmethoden nahezu identische Korrosionsraten eines Stahlprobekörpers (C1018) bestimmt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Getting Started with Electrochemical Corrosion Measurement

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden die Grundlagen zum elektrochemischen Korrosionsvorgang und zur quantitativen Bestimmung bis zum Materialverlust pro Zeiteinheit mit der Voraussetzung einer kinetisch kontrollierten elektrochemischen Reaktion vermittelt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

MECHANISCHES LEGIEREN

Mechanical Alloying with the SPEX SamplePrep Mixer/Mill®

Durch die intensive mechanische Behandlung eines Metallpulvers in einer Mühle kann eine Homogenisierung auf atomarem Niveau erreicht werden. Diese Applikationsschrift in englischer Sprache gibt einen Überblick zu diesem pulvermetallurgischem Prozess.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Der Einsatz der SPEX Mixer/Mill 8000 Serie für das Mechanische Legieren

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird das Mechanische Legieren mittels SPEX mKugelmühlen beschrieben. Die zwei SPEX Mixer/Mill® Modelle sind Hochenergie-Kugelmühlen und stellen den Standard für den Applikationsbereich "Mechanisches Legieren" dar. Die Mühlen sind bautechnisch und mechanisch für lange Betriebszeiten ausgelegt und arbeitet standardmäßig bis zu 100 Minuten am Stück. Durch die Acht-förmige Mahlbewegung wird eine sehr hohe Effizienz mit einem hohen Energieeintrag realisiert.

⯈ Applikationsschrift zum Download

NANOPARTIKEL

Kryogenes Mahlen – Beispiele für Anwendungen

Die Kryogenvermahlung ist eine schonende Methode zum Zerkleinern und Homogenisieren temperaturempfindlicher Proben bei Flüssigstickstofftemperatur. Zudem ist diese Art der Vermahlung oft die einzige Möglichkeit z.B. Elastomere mechanisch zerkleinern zu können. Die vorliegende Applikationsschrift gibt eine Übersicht zu typischen Anwendungen dieser Technik für verschiedene Einsatzbereiche.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung von Nanokompositen via nasschemischer Synthese maßgeschneiderter Nanopartikel in Dispersion

Seit langem schon spielen Nanomaterialien in der Technik eine wichtige Rolle. Mit der Herausforderung des Upscalings von Nanopartikeln in Dispersion und der Herstellung von Kompositen daraus beschäftigt sich ein Konsortium aus Industrie- und Forschungseinrichtungen im Rahmen eines EU-Projekts. Diese Applikations-schrift beschreibt den Aufbau von Syntheseanlagen im 100 Liter Maßstab unter Verwendung von büchi Rührreaktoren.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Vom Labor in die Apotheke GMP-Produktion von magnetischen Nanopartikeln

Nanopartikel stellen eine riesige Plattformtechnologie für biomedizinische Anwendungen wie Diagnostik und Wirkstofftransport dar. Dies kann speziell bei der Krebstherapie für die Behandlung mit Chemotherapeutika (hier „Magnetisches Drug Targeting“) sehr wichtig sein. Vorgestellt wird eine Büchi 2-Liter Minipilot Anlage für die GMP-konforme Herstellung kleiner Mengen dieser Medikamente in der Apotheke des Universitätsklinikums der FAU Erlangen-Nürnberg.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Verbessern des Mischens von Silizium-Nanopartikeln mit dem Thinky Mixer

Homogenisieren und Einbringen von Nanopartikeln in eine Matrix mittels berührungslosem Mischen in Labor/Technikum und Produktion

⯈ Applikationsschrift zum Download

QUARZMIKROWAAGE

Bestimmung von Löslichkeitskonstanten mit der Quarzmikrowaage

Quarzmikrowaagen (QCM) ermitteln geringste Massenänderungen auf Elektroden über die Änderung der Resonanzfrequenz eines Messquarzes, ein eher ungewöhnliches Einsatzgebiet ist die Bestimmung von Löslichkeiten in wässrigen oder organischen Medien oder auch ín ionischen Flüssigkeiten udn Elektrolytlösungen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Calibration of an Au-coated Quartz Crystal

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird an einem einfachen Beispiel die Berechnung des experimentellen Kalibrierfaktors des Schwingquarzes durchgeführt bzw. die molare Masse einer abgeschiedenen Spezies unter Verwendung des Kalibrierfaktors errechnet.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Basics of a Quartz Crystal Microbalance

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache werden die Grundlagen und die Funktionsweise einer Impedanz-analysierenden Quarzmikrowaage vorgestellt, mit dem man sehr kleine Masseänderungen an einer Elektrode selbst in viskosen Medien nachverfolgen kann.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Characterization of a Supercapacitor using an Electrochemical Quartz Crystal Microbalance

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird eine Anleitung gegeben, Elektroden-materialien zur Verwendung im elektrochemischen Energiespeichermedium “Supercap”, hinsichtlich synchronisierter Masseänderungen bei Lade- und Entladevorgängen, mit einem Gamry Reference 600 und Gamry eQCM10M zu untersuchen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Monitoring Layer-by-Layer Assembly of Polyelectrolyte Films using a Quartz Crystal Microbalance

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache erhält man am Beispiel der vielseitigen Layer-by-Layer (LbL) Beschichtungsmethode für dünne Schichten eine experimentelle Anleitung die Gewichtszunahme der Beschichtung mit einer Quarzmikrowaage kostengünstig und einfach zu kontrollieren.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

EQCM Investigations of a Thin Polymer Film

Mit dieser Applikationsschrift in englischer Sprache erhält man die Grundlagen zur Charakterisierung eines elektroaktiven Polymers durch elektrochemisch kontrollierte Elektropolymerisation in Synchronisation mit einer Quarzmikrowaage zur Nachverfolgung der Gewichtszu- oder –abnahme.

⯈ Applikationsschrift zum Download

THERMAL PROPERTIES

Changing thermal conductivity of plastics with thermal conductive fillers

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit der Optimierung von Polymeren hinsichtlich ihrer Wärmeleiteigenschaften. Polymere kommen in vielen Bereichen zum Einsatz, immer häufiger sollen diese auch gut Wärme leiten. Die Applikationsschrift zeigt anhand einiger Beispiele auf wie die Hot Disk Methode bei der Entwicklung gut wärmeleitender Polymere helfen kann.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Thermal Contact Resistance

Grenzflächen in Materialien mit Schichtaufbau beeinflussen die Wärmeleitfähigkeit durch das Material sehr stark und führen zu anisotropen Verhalten des Verbundes. In dieser englischsprachigen Applikationsschrift wird anhand von Messungen an Kupferfolien gezeigt, wie sich mittels Hot Disk Messtechnik diese Phänomene beschreiben lassen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Beurteilung der Wärmeleitfähigkeit sowie der Anisotropie von 3D gedrucktem Leichtbeton

Auch im Bauwesen wird mittlerweile die additive Fertigung (3D Druck) eingesetzt. Die isolierenden Eigenschaften z.B. von Leichtbeton können mit Hilfe dieser Technik gezielt „eingestellt“ werden. In der vorliegenden Applikationsschrift wird die Messung der Wärmeleitfähigkeit sowie die Richtungsabhängigkeit dieser Größe mittels Hot Disk Verfahren vorgestellt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Erhöhung der Wärmeleitfähigkeit eines Polypropylens duch Zugabe von Ruß und Bestimmung der anisotropen Wärmeleiteigenschaften mittels Hot Disk Verfahren

Durch Zugabe von Füllstoffen in Polymere lassen sich thermophysikalische Eigenschaften wie z.B. die Wärmeleitfähigkeit beeinflussen. In der vorliegenden Applikationsschrift wurde der Einfluss von Russ auf die Wärmeleitfähigkeit eines Polypropylen ermittelt. Mit der eingesetzten Hot Disk Methode kann außerdem auch eine durch den Herstellungsprozess induzierte Richtungsabhängigkeit (Anisotropie) der Wärmeleitfähigkeit untersucht werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Near-field radiation on a nano-scale, studied with the Hot Disk TPS 2500S

The first ever transient measurements of Super-Planckian near-field radiative heat transfer has been performed utilizing a Hot Disk TPS 2500 S instrument. The experiments were performed in a collaboration between five laboratories, in four different counties, involving in total eight scientists. The results of these measurements, which closely follow the theoretical expectations but deviate substantially from earlier (less accurate) steady-state measurements, are published in Nature Scientific Reports.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Measurement Accuracy and Thermal Conductivity of Water

Diese englischsprachige Applikationsschrift beschäftigt sich mit der Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Wasser mit der Hot Disk Methode.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Wärmeleitfähigkeit von Silikonöl mit der Hot Disk ermitteln

Die Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit an Flüssigkeiten stellt eine gewisse Herausforderung an die Messtechnik dar da hier die Konvektion in der Flüssigkeit die Messung beeinflusst. Diese englischsprachige Applikationsschrift beschreibt eine solche Messung mit der Hot Disk Methode an Silikonöl.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Measurement of thermal conductivity of construction materials using Hot Disk device

Diese englischsprachige Applikationsschrift beschreibt Messungen und Ergebnisse von Wärmeleitfähigkeitsmessungen an verschiedenen Baustoffen und Baumaterialien. Anhand von Messungen an mittels 3D Drucker hergestellten Proben wurde der Einfluss von Größe und Ausrichtung von Poren auf die Wärmeleitfähigkeit in unterschiedlichen Richtungen untersucht und mit Modellrechnungen vergleichen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

PRODUKTE ZU DIESEN APPLIKATIONEN:





GAMRY INTERFACE 1010 POTENTIOSTAT / GALVANOSTAT / ZRA
Der Interface 1010 Potentiostat / Galvanostat / ZRA ist ein kompaktes, preiswertes System für alle Arten elektrochemischer Messungen.

 

SPEX SAMPLEPREP 6775 FREEZER/MILL®
Die Kryomühle SPEX 6775 Freezer/Mill® - für Probemengen von 0,1 bis 5 g. Die letzte Alternative beim Aufmahlen von temperatursensitiven Proben oder für Proben, die sich bei Raumtemperatur unmöglich mahlen lassen.

 

GAMRY INTERFACE 5000 POTENTIOSTAT / GALVANOSTAT / ZRA
Der Interface 5000 Potentiostat / Galvanostat / ZRA ist ein kompaktes, preiswertes System zur Materialentwicklung und Zustandsprüfung von Batterien, Superkondensatoren und Brennstoffzellen.

 

SPEX SAMPLEPREP 6875 / 6875A FREEZER/MILL®
Die Kryomühlen SPEX 6875 / 6875A Freezer/Mill® - für Probemengen von 0,1 bis 100 g. Die letzte Alternative beim Aufmahlen von temperatursensitiven Proben oder für Proben, die sich bei Raumtemperatur unmöglich mahlen lassen.

 

SPEX SAMPLEPREP 6875D FREEZER/MILL®
Die duale Kryomühle SPEX 6870D Freezer/Mill® - für Probemengen von 2x 0,1 bis 100 g, die letzte Alternative für alle Proben, welche unmöglich bei Raumtemperatur zu mahlen sind

 

GAMRY REFERENCE 600+ POTENTIOSTAT / GALVANOSTAT / ZRA
Der Reference 600+ geht als Evolution aus dem Reference 600 hervor und dient weiterhin für anspruchsvolle Applikationen und für die Grundlagenforschung.

 

GAMRY REFERENCE 3000 POTENTIOSTAT / GALVANOSTAT / ZRA
Der High-End Potentiostat für alle anspruchsvollen Applikationen im Bereich Elektrochemie von sehr niedrigen- bis höheren Strömen

 

GAMRY REFERENCE 3000 POTENTIOSTAT / GALVANOSTAT / ZRA – AUXILIARY ELECTROMETER (AE)
Der bekannte High-End Reference 3000AE Potentiostat/Galvanostat/ZRA mit acht zusätzlichen Hilfselektrometern (Auxiliary Elektrometer; AE)

 

GAMRY REFERENCE 3000 (AE) UND REFERENCE 30K BOOSTER
Das Hochleistungs- sowie Mehrzweck-Grundgerät Reference 3000 (AE) Potentiostat/Galvanostat/ZRA ist mit dem Reference 30k Booster kombinierbar und ideal zur Evaluierung neuer Technologien für Batterien, Brennstoffzellen und Super-kondensatoren sowie für die elektrochemische Synthese bei großem Umsatzziel einsetzbar.

 

GAMRY INTERFACE 1010 BIPOTENTIOSTAT
Das Interface 1010 Bipotentiostat System von Gamry ist kompakt, flexibel und preiswert für alle Arten elektrochemischer Messungen unter Verwendung von zwei Kanälen.

 

GAMRY MEHRKANALPOTENTIOSTAT MIT INTERFACE POWER HUB (IPH)
Multichannel Systeme sind ideal für jede Applikation, bei der durch höheren experimentellen Durchsatz die Signifikanz erhöht werden kann.

 

BÜCHI POLYCLAVE
Sicherheit und Flexibilität für vielfältige Druckanwendungen in Stahl- und Glasgefäßen

 

BÜCHI VERSOCLAVE
Flexibel und robust- auch unter hohem Druck

 

BÜCHI UNICLAVE
Kompakt, modular, preiswert - Glas/Metall-Druckreaktorsystem mit 0,5 / 1 Liter Volumen

 

BÜCHI MINICLAVE DRIVE
Kleine Volumina – kräftiger Magnetrührantrieb

 

BÜCHI PICOCLAVE
Sicherheit und Flexibilität mit kleinen Glas- und Stahlreaktoren

 

BÜCHI KILOCLAVE
Sichere Druckreaktionen bis 20 Liter in Labor/Technikum oder bei der Kleinmengenproduktion

 

BÜCHI PILOTCLAVE
Sichere Druckanwendung im Pilotmaßstab bis 500 Liter

 

HOCHDRUCKREAKTOR BÜCHI MIDICLAVE
Sicheres und komfortables Arbeiten unter hohem Druck

 

HOCHDRUCKREAKTOR BÜCHI NOVOCLAVE
Erreichen Sie neue Dimensionen in Bezug auf Druck und Temperatur

 

BÜCHI BPC 2
BPC 2 - Gasdosiereinheit für verlässliche und reproduzierbare Hydrierungen

 

BÜCHI PARALLELREAKTORSYSTEM PPR
Sicher, Flexibel und Effizient

 

„BÜCHIFLEX“ – DIE EINZIGARTIGE GLASVERBINDUNG
Die Glasverbindung aus flammpolierter Kugel und Pfanne und einer PTFE-Dichtung.

 

GLASREAKTOR BÜCHI MINIPILOT (2 … 15 LITER)
Rührapparatur aus Glas mit robustem PFA-beschichteten Deckel und vielen Optionen

 

RÜHRREAKTOR BÜCHI CR-SYSTEM (15 … 250 LITER)
Destillationsapparatur mit emailliertem Rührkessel und mit hochwertig emaillierter Deckelplatte

 

GAMRY ECM8 (ELEKTROCHEMISCHER 8-KANAL-SELEKTIONSSCHALTER)
Der ECM8 (Elektrochemischer 8-Kanal-Selektionsschalter) ist mit seiner Einschränkung gegenüber echten Mehrkanalpotentiostaten für jede Applikation geeignet, bei der durch höheren experimentellen Durchsatz die Signifikanz auch durch sequenzielle Messungen erhöht werden kann.

 

GAMRY EIS BOX 1010
Die EIS Box setzt sich aus einem Gamry Interface 1010 Potentiostat/Galvanostat/ZRA als Grundgerät in Kombination mit einem 8-Kanal-Multiplexer zur sequentiellen Impedanzanalyse von Batterien (max. 12V Zellspannung) zusammen.

 

GAMRY EIS BOX 5000
Die EIS Box setzt sich aus einem Gamry Interface 5000 Potentiostat/Galvanostat/ZRA als Grundgerät in Kombination mit einem 8-Kanal-Multiplexer zur sequentiellen Impedanzanalyse von Batterien (max. 6 V Zellspannung) zusammen.

 

GAMRY SOFTWARE
Gamry hat für jede wichtige Anwendung in der Elektrochemie eine eigene Software entwickelt und bietet bei einer sehr einfachen und intuitiven Handhabung durch Open Source Scripting flexibel und unkompliziert auch das zugeschnittene Experiment sowie mit anderen Programmiersprachen wie z.B: LabView, C++, etc. heraus.

 

GAMRY EQCM 10M
Die eQCM 10M Quarzmikrowaage von Gamry kann in einem sehr weiten Resonanzfrequenzbereich vielseitig in Messzellen mit verschiedenen Haltern und Quarzen für viele Applikationen mit hoher Informationsdichte eingesetzt werden.

 

GAMRY LEITFÄHIGKEITSMESSZELLE FUMATECH MK 3
Die MK 3 simuliert mit hoher Genauigkeit typische Brennstoffzellenbedingungen für Leitfähigkeitsmessungen über die elektrochemische Impedanzspektroskopie in Verbindung mit dem Gamry System Reference 600+ oder Interface 1010E.

 

GAMRY EVALUIERUNGSMESSZELLE FÜR BATTERIEMATERIALIEN (LIB)
Das Design der Evaluierungsmesszelle für Batteriematerialien (LIB) ermöglicht sehr flexibel die Untersuchung von Elektrodenmaterialien einer auf Lithium basierenden galvanischen Zelle.

 

GAMRY UNIVERSAL-BATTERIE-HALTERUNG (UBH)
Der Alleskönner unter den Batteriehaltern - konzipiert sowohl für zylindrische 18650 Zellen als auch für Knopfzellen - mit hoher Flexibilität bei Abmessungen und Anschlussmöglichkeiten

 

GAMRY BATTERIE-HALTERUNGEN FÜR KNOPFZELLEN (2X) UND 18650 (2X)
Für die elektrochemische Impedanzspektroskopie an den Knopfzellen-Typen CR2016, CR2025 und CR2032 oder an der zylindrischen 18650 Zelle.

 

GAMRY RDE710 – ROTIERENDE DISK- (RDE), -RING-DISK- (RRDE) ODER -ZYLINDER-ELEKTRODE (RCE)
Der RDE710 Rotator für RDE, RRDE und RCE ist für hydrodynamisch kontrollierte Elektrodenreaktionen sowohl zur Charakterisierung von Katalysatoren als auch zur Bestimmung strömungsinduzierter Korrosionsraten entwickelt worden.

 

GAMRY FARADAY-KÄFIG
Der Gamry VISTASHIELD Faraday Käfig steht für eine wirkungsvolle Abschirmung von elektrischem Hintergrundrauschen für anspruchsvolle Messungen bei sehr niedrigen Stromstärken – auch für große Messzellen.

 

GAMRY – DR. BOB´S MESSZELLEN-SET
Das vollständig aus Inertmaterialien gefertigte Dr. Bob´s Messzellen-Set dient in vielfältigen Applikationen zur Charakterisierung unbekannter elektroaktiver Spezies.

 

GAMRY – EURO KORROSION MESSZELLEN-SET
Das Euro Korrosion Messzellen-Set ist das Einstiegsmodell für elektrochemische Korrosionsmessungen an zylindrischen Probenkörpern

 

GAMRY FLEXCELL – MESSZELLEN-SET ZUR BESTIMMUNG DER KRITISCHEN LOCHFRAßTEMPERATUR MIT TDC5 REGLER
Mit diesem Messzellen-Set wird die kritische Lochfraßtemperatur unter Vermeidung von Einflüssen durch Spaltkorrosion an ebenen Probenkörpern bestimmt

 

GAMRY MEHRZWECK KORROSIONSMESSZELLEN-SET
Das Design des Mehrzweck Korrosionsmesszellen-Sets ermöglicht neben pflegeleichter Reinigung ein hohes Maß an Flexibilität für elektrochemische Korrosionsexperimente vieler Probenkörpergeometrien

 

GAMRY PARACELL – MESSZELLEN-SET GALVANISCHE KORROSION UND ELEKTROCHEMISCHES RAUSCHEN
Mit dem Messzellen-Set f. galvanische Korrosionsmessungen und elektrochemisches Rauschen wird die Untersuchung einer Vielzahl von flachen Probenkörpern entweder gegenüber einer Gegenelektrode aus Graphit oder einer zweiten Arbeitselektrode in symmetrischer Anordnung ermöglicht.

 

GAMRY PAINT TEST CELL (PTC1) – KORROSIONSMESSZELLE ODER EIS-MESSZELLE FÜR BESCHICHTUNGEN
Die Korrosionsmesszelle oder EIS-Messzelle für Beschichtungen ist das kleinste und kostengünstigste elektrochemische Messzellen-Set von Gamry.

 

GAMRY DYE SOLAR CELL TESTING KIT – AUFBAU ZUR CHARAKTERISIERUNG VON FARBSTOFF-SOLARZELLEN OHNE BIPOTENTIOSTATEN-SYSTEM
Dieser experimentelle Aufbau aus synchronisiertem Bipotentiostaten und optischer Bank dient der detaillierten Charakterisierung von Farbstoffsolarzellen

 

GAMRY REFERENZELEKTRODEN
Die Auswahl der richtigen Referenzelektrode bestimmt die Qualität für elektrochemische Messergebnisse und deren Lebensdauer.

 

GAMRY ARBEITSELEKTRODEN
Arbeitselektroden verschiedener Abmessungen und Inertmaterialien.

 



Angebot anfordern

Technical support

Kontaktieren Sie uns!

Angebot anfordern Technical support Kontaktieren Sie uns!
NEWSLETTER    ///   LINKS UND AGB    ///   IMPRESSUM    ///   DATENSCHUTZ    ///   PRODUKTE    ///   THIS PAGE IN ENGLISH