BAUSTOFFE
3D DRUCK

Beurteilung der Wärmeleitfähigkeit sowie der Anisotropie von 3D gedrucktem Leichtbeton

Auch im Bauwesen wird mittlerweile die additive Fertigung (3D Druck) eingesetzt. Die isolierenden Eigenschaften z.B. von Leichtbeton können mit Hilfe dieser Technik gezielt „eingestellt“ werden. In der vorliegenden Applikationsschrift wird die Messung der Wärmeleitfähigkeit sowie die Richtungsabhängigkeit dieser Größe mittels Hot Disk Verfahren vorgestellt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung von homogenem Feedstock für das 3D-Druckverfahren LMM

Verschiedene 3D Druckverfahren revolutionieren Herstellungsverfahren in vielen Bereichen. Beim Lithography-based Metal Manufacturing verfahren (LMM) bildet ein photosensitiver Polymerbinder das Stützgerüst für das Metall. Vor dem eigentlichen Druck müssen Polymer und Metall perfekt homogenisiert werden. Die vorliegende Applikationsschrift beschreibt diese Homogenisierung mittels eines berührungslosen Mischverfahrens in einem Planetenzentrifugalmischer.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung homogener Verbundwerkstoffe für den 3-D Druck

Die additive Herstellung mittels schmelzfähiger Polymere ist mittlerweile etabliert. Neuentwicklungen finden aktuell z.B. beim Einsatz von Silber-basierten Tinten im 3D-Druck zur Erstellung von dreidimensionalen leitfähigen Strukturen statt. Die vorliegende Applikationsschrift beschreibt den Einsatz eines berührungslosen Zentrifugalmischers zur Herstellung von absolut homogenen Tinten für den Einsatz im 3D-Druckverfahren.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Herstellung homogener Druckmaterialien für den 3D Druck

Diese Applikationsschrift der NTB in Buchs beschäftigt sich mit der blasenfreien Verarbeitugn von Polydimethylsiloxan (PDMS) mittels des Thinky ARV-310CE.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Measurement of thermal conductivity of construction materials using Hot Disk device

Diese englischsprachige Applikationsschrift beschreibt Messungen und Ergebnisse von Wärmeleitfähigkeitsmessungen an verschiedenen Baustoffen und Baumaterialien. Anhand von Messungen an mittels 3D Drucker hergestellten Proben wurde der Einfluss von Größe und Ausrichtung von Poren auf die Wärmeleitfähigkeit in unterschiedlichen Richtungen untersucht und mit Modellrechnungen vergleichen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

HYDRAULISCHE BINDEMITTEL

Compressive strength prediction using isothermal calorimetry

Die Bestimmung der Druckfestigkeit von Zement oder Trockenmörtel ist aufwändig. Da Hydratationswärme beim Abbinden und Druckfestigkeit korrelieren lässt die einfache online-Messung der Hydratationswärme mittels isothermer Wärmeflusskalorimetrie zuverlässige Aussagen zur Druckfestigkeit zu. Zudem kann man den Einfluss von Additiven auf die Hydratationskinetik und die Festigkeitsentwicklung vorhersagen und verstehen. Die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache zeigt anhand von Beispielen die Einsatzmöglichkeiten der Wärmeflusskalorimetrie in diesem Anwendungsbereich.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Evaluating shotcrete accelerator efficiency

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Bewertung der Beschleuingereffizienz für Spritzbeton beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Approximation of optimum SO3 in hydraulic cement using Heat of Hydration

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Abschätzung der optimalen Sulfatträgermenge auf Basis der Hydratationswärmen beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Setting time estimation and prediction using isothermal calorimetry

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Abschätzung und Vorhersage der Abbindezeit von hydraulischen Bindemitteln beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

SULFATTRÄGEROPTIMIERUNG

Troubleshooting sulfate imbalance in mixtures with cement, supplementary cementitious materials and admixtures

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Sulfatträgeroptimierung in Mischungen aus Zementen und Additiven beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Troubleshooting sulfate imbalance of Portland Cement using the “Sulfate Depletion” peak

In dieser Applikationsschrift in englischer Sprache wird der Einsatz der Calmetrix Mörtel-Kalorimeter für den Baustoff-Bereich am Beispiel der Sulfatträgeroptimierung von Portland-Zementen beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

THERMAL PROPERTIES

Changing thermal conductivity of plastics with thermal conductive fillers

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit der Optimierung von Polymeren hinsichtlich ihrer Wärmeleiteigenschaften. Polymere kommen in vielen Bereichen zum Einsatz, immer häufiger sollen diese auch gut Wärme leiten. Die Applikationsschrift zeigt anhand einiger Beispiele auf wie die Hot Disk Methode bei der Entwicklung gut wärmeleitender Polymere helfen kann.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Thermal Contact Resistance

Grenzflächen in Materialien mit Schichtaufbau beeinflussen die Wärmeleitfähigkeit durch das Material sehr stark und führen zu anisotropen Verhalten des Verbundes. In dieser englischsprachigen Applikationsschrift wird anhand von Messungen an Kupferfolien gezeigt, wie sich mittels Hot Disk Messtechnik diese Phänomene beschreiben lassen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Beurteilung der Wärmeleitfähigkeit sowie der Anisotropie von 3D gedrucktem Leichtbeton

Auch im Bauwesen wird mittlerweile die additive Fertigung (3D Druck) eingesetzt. Die isolierenden Eigenschaften z.B. von Leichtbeton können mit Hilfe dieser Technik gezielt „eingestellt“ werden. In der vorliegenden Applikationsschrift wird die Messung der Wärmeleitfähigkeit sowie die Richtungsabhängigkeit dieser Größe mittels Hot Disk Verfahren vorgestellt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Erhöhung der Wärmeleitfähigkeit eines Polypropylens duch Zugabe von Ruß und Bestimmung der anisotropen Wärmeleiteigenschaften mittels Hot Disk Verfahren

Durch Zugabe von Füllstoffen in Polymere lassen sich thermophysikalische Eigenschaften wie z.B. die Wärmeleitfähigkeit beeinflussen. In der vorliegenden Applikationsschrift wurde der Einfluss von Russ auf die Wärmeleitfähigkeit eines Polypropylen ermittelt. Mit der eingesetzten Hot Disk Methode kann außerdem auch eine durch den Herstellungsprozess induzierte Richtungsabhängigkeit (Anisotropie) der Wärmeleitfähigkeit untersucht werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Near-field radiation on a nano-scale, studied with the Hot Disk TPS 2500S

The first ever transient measurements of Super-Planckian near-field radiative heat transfer has been performed utilizing a Hot Disk TPS 2500 S instrument. The experiments were performed in a collaboration between five laboratories, in four different counties, involving in total eight scientists. The results of these measurements, which closely follow the theoretical expectations but deviate substantially from earlier (less accurate) steady-state measurements, are published in Nature Scientific Reports.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Measurement Accuracy and Thermal Conductivity of Water

Diese englischsprachige Applikationsschrift beschäftigt sich mit der Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit von Wasser mit der Hot Disk Methode.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Wärmeleitfähigkeit von Silikonöl mit der Hot Disk ermitteln

Die Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit an Flüssigkeiten stellt eine gewisse Herausforderung an die Messtechnik dar da hier die Konvektion in der Flüssigkeit die Messung beeinflusst. Diese englischsprachige Applikationsschrift beschreibt eine solche Messung mit der Hot Disk Methode an Silikonöl.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Measurement of thermal conductivity of construction materials using Hot Disk device

Diese englischsprachige Applikationsschrift beschreibt Messungen und Ergebnisse von Wärmeleitfähigkeitsmessungen an verschiedenen Baustoffen und Baumaterialien. Anhand von Messungen an mittels 3D Drucker hergestellten Proben wurde der Einfluss von Größe und Ausrichtung von Poren auf die Wärmeleitfähigkeit in unterschiedlichen Richtungen untersucht und mit Modellrechnungen vergleichen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

PRODUKTE ZU DIESEN APPLIKATIONEN:





HOT DISK M1
Der günstige Einstieg in die Wärmeleitfähigkeitsmessung.

 

HOT DISK TPS 500
Das Basisgerät für die schnelle und einfache Bestimmung von Wärmeleitfähigkeit, Temperaturleitfähigkeit und Wärmekapazität.

 

HOT DISK TPS 500S
Der kompakte Allrounder mit exzellentem Preis-/Leistungsverhältnis.

 

HOT DISK TPS 1000
Hot Disk TPS 1000 – das modulare Messgerät für ausgewählte kundenspezifische Anwendungen – erfüllt ISO 22007-2 bei attraktiven Preis

 

HOT DISK TPS 1500
Das System für größere Bulk-Proben mit umfangreichen Optionen und Erweiterungsmöglichkeiten – erfüllt ISO Standard 22007-2.

 

HOT DISK TPS 2200
Universell einsetzbar in Forschung und Entwicklung sowie Quailtätssicherung für unterschiedliche Materialien – erfüllt ISO Standard 22007-2

 

HOT DISK TPS 2500S
Das Flaggschiff im Hot Disk Produktprogramm bietet höchste Performance für nahezu alle Fragestellungen zum Thema Wärmeleitfähigkeitsmessung – erfüllt ISO Standard 22007-2.

 

HOT DISK TPS 3500
Das neu entwickelte TPS 3500 ist die Antwort auf die aktuellen Herausforderungen in der Materialforschung mit immer kleineren (dünnen) Proben bei extrem hohen Wärmeleitfähigkeiten - erfüllt ISO Standard 22007-2.

 

SCHMELZAUFSCHLUSSGERÄT SPEX SAMPLEPREP KATANAX FLUXER K1 PRIME
Der Katanax Fluxer K1 Prime von SPEX – Herstellung von Schmelztabletten oder Säureaufschluss für die RFA oder ICP mit einer Probenposition, rein elektrisch ohne Gas oder andere Medien ... so einfach und sicher war der Schmelzaufschluss noch nie

 

SCHMELZAUFSCHLUSSGERÄT SPEX SAMPLEPREP KATANAX X-FLUXER® X-300
Der Katanax Fluxer X-300 von SPEX – Herstellung von Schmelztabletten oder Säureaufschluss für die RFA oder ICP mit einer, zwei oder drei Probenpositionen - rein elektrisch ohne Gas oder andere Medien ... so einfach und sicher war der Schmelzaufschluss noch nie.

 

SCHMELZAUFSCHLUSSGERÄT SPEX SAMPLEPREP KATANAX X-FLUXER® X-600
Der Katanax X-Fluxer® X-600 von SPEX - Herstellung von bis zu 6 Schmelztabletten oder 6 Säureaufschlüssen parallel für die RFA oder ICP rein elektrisch ohne Gas oder andere Medien ... so einfach und sicher war der Schmelzaufschluss noch nie.

 

SPEX SAMPLEPREP XFP-01 FLUXPENSER®
Der automatischer Dispenser SPEX Sampleprep Katanax XFP-01 FluxPenser® - Schmelzmittel präzise und reproduzierbar einwiegen – inklusive Waage und LIMS-Kompatibilität

 

SPEX PRESSE 3636 X-PRESS®
Pressen und Pelletieren - Reproduzierbar - einfach - schnell...die vollautomatische und programmierbare Presse 3636 X-Press® für den Druckbereich von 9.1 bis 31.8 Tonnen

 

SPEX PRESSE 3626
Herstellung von IR-Presslingen - schnell und ökonomisch...die kleine manuelle SPEX Handhebelpresse 3626 – eine einfach zu bedienende Presse mit einem Druckbereich bis 10.9 Tonnen für den Einsatz des 13mm Presswerkzeuges

 

SPEX PRESSE 3621
Herstellung von IR- und RFA-Presslingen - schnell und ökonomisch...die manuelle SPEX Handhebelpresse 3621 – eine einfach zu bedienende Presse mit einem Druckbereich bis 10.9 Tonnen für den Einsatz verschiedenster Presswerkzeuge.

 

SPEX PRESSE 3622
Herstellung von IR- und RFA-Presslingen - schnell und ökonomisch...die manuelle SPEX Handhebelpresse 3622 – der „Allrounder“ mit einem Druckbereich bis 22.7 Tonnen für den Einsatz verschiedenster Presswerkzeuge

 

THINKY ARE-250
Mischen und Entgasen ohne Vakuum in einem Arbeitsschritt – mit patentiertem Entgasungsmodus

 

THINKY ARM-310
Einstiegsgerät zum Mischen und Entgasen ohne Vakuum.

 

THINKY PR-1
Dispergieren von Nanomaterialien in Dispersionsmittel durch Rotation und Dual-Ultraschall. Inklusive Kühlsystem.

 

ISOTHERMES ZWEI-KANAL ZEMENT-, MÖRTEL- UND BETONKALORIMETER CALMETRIX I-CAL 2000 HPC
Calmetrix I-Cal 2000 HPC - das Isotherme Wärmeflusskalorimeter mit 2 Messplätzen und einem Probenvolumen von bis zu 2 x 125 ml für Zement-, Mörtel und Betonproben

 

ISOTHERMES VIER-KANAL ZEMENT-, MÖRTEL- UND BETONKALORIMETER CALMETRIX I-CAL 4000 HPC
Calmetrix I-Cal 4000 HPC - das Isotherme Wärmeflusskalorimeter mit 4 Messplätzen und einem Probenvolumen von bis zu 4 x 125 ml für Zement-, Mörtel und Betonproben

 

ISOTHERMES ACHT-KANAL ZEMENT-, MÖRTEL- UND BETONKALORIMETER CALMETRIX I-CAL 8000 HPC
Calmetrix I-Cal 8000 HPC - das Isotherme Wärmeflusskalorimeter mit 8 Messplätzen und einem Probenvolumen von bis zu 8 x 125 ml für Zement-, Mörtel und Betonproben

 



Angebot anfordern

Technical support

Kontaktieren Sie uns!

Angebot anfordern Technical support Kontaktieren Sie uns!
NEWSLETTER    ///   LINKS UND AGB    ///   IMPRESSUM    ///   DATENSCHUTZ    ///   PRODUKTE    ///   THIS PAGE IN ENGLISH