„büchiflex“ – die einzigartige Glasverbindung
„büchiflex“ – die einzigartige Glasverbindung
Die Glasverbindung aus flammpolierter Kugel und Pfanne und einer PTFE-Dichtung.
Die büchiflex-Glasverbindung ist seit der Firmengründung der Firma BüchiGlasUster AG der Garant für vakuum- und druckdichte Glasapparaturen und Glasanlagen in Labor, Technikum und Produktion … die Verbindung ist zuverlässig dicht bei einfacher Handhabung.

Die einzigartige büchiflex-Glasverbindung verbindet zwei Glasbauteile mittels einer fest sitzenden PTFE-Dichtung. Die Dichtung wird auf die Kugel leicht aufgedrückt und kann somit nicht mehr verrutschen. Dieser technische Kniff und die hohen Qualitätsstandards bei der Herstellung der einzelnen Komponenten ermöglichen es Büchi-Glasanlagen reproduzierbar dicht, sicher und schnell auf- oder umzubauen, Montagezeiten werden massiv verkürzt..

Die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten (Kugel- und Pfanneschliff) werden mittels einer Verschraubung, welche in Verschiedenen Ausführungen (beschichtet, unbeschichtet) zur Verfügung stehen, mit einander verbunden. Die dadurch erzielten Druck- und Vakuumdichtigkeiten sind im Glasanlagenbau nach Aussagen vieler unserer langjährigen Kunden unerreicht.

Der daraus resultierenden Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand:

• Umwelt und Mitarbeiterschutz durch keine bis deutlich reduzierte Expositionen aus der chemischen Anlage

• Produktschutz durch Vermeidung von Eintritt/Verunreinigungen in die chemische Prozessanlage

Wahlweise können die Büchi-Flex Glasbauteile durch verschiedene Glasbeschichtungen modifiziert werden. Je nach Applikationsumfeld erhält die Büchi Glasanlage somit einen Kratz- und Splitterschutz welcher die Notlaufeigenschaften deutlich erhöht und/oder eine erhöhte elektrische Ableitfähigkeit ermöglicht.

  • Die einzigartige büchiflex-Glasverbindung verbindet zwei Glasbauteile mittels einer fest sitzenden PTFE-Dichtung. Die Dichtung wird auf die Kugel leicht aufgedrückt und kann somit nicht mehr verrutschen. Dieser technische Kniff und die hohen Qualitätsstandards bei der Herstellung der einzelnen Komponenten ermöglichen es Büchi-Glasanlagen reproduzierbar dicht, sicher und schnell auf- oder umzubauen, Montagezeiten werden massiv verkürzt..

    Die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten (Kugel- und Pfanneschliff) werden mittels einer Verschraubung, welche in Verschiedenen Ausführungen (beschichtet, unbeschichtet) zur Verfügung stehen, mit einander verbunden. Die dadurch erzielten Druck- und Vakuumdichtigkeiten sind im Glasanlagenbau nach Aussagen vieler unserer langjährigen Kunden unerreicht.

    Der daraus resultierenden Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand:

    • Umwelt und Mitarbeiterschutz durch keine bis deutlich reduzierte Expositionen aus der chemischen Anlage

    • Produktschutz durch Vermeidung von Eintritt/Verunreinigungen in die chemische Prozessanlage

    Wahlweise können die Büchi-Flex Glasbauteile durch verschiedene Glasbeschichtungen modifiziert werden. Je nach Applikationsumfeld erhält die Büchi Glasanlage somit einen Kratz- und Splitterschutz welcher die Notlaufeigenschaften deutlich erhöht und/oder eine erhöhte elektrische Ableitfähigkeit ermöglicht.