Büchi Pilotclave
Sichere Druckanwendung im Pilotmaßstab bis 500 Liter
Büchi baut Pilotanlagen für verfahrenstechnische Druck- und Vakuum Anwendungen vor allem für die Chemie- und Pharmaindustrie. Abhängig von Prozess und Prozessmedien werden die Anlagen in unterschiedlichen Materialien ausgelegt und für Drücke bis zu 200 bar und Volumen bis zu 300 Liter gefertigt. Typische Einsatzgebiete sind das Technikum zur Prozessoptimierung oder Verfahrensentwicklung sowie Produktionsanlagen zur Herstellung von Kleinmengen.

Büchi baut Pilotanlagen für verfahrenstechnische Druck- und Vakuum Anwendungen vor allem für die Chemie- und Pharmaindustrie.

Abhängig von Prozess und Prozessmedien werden die Anlagen in unterschiedlichen Materialien ausgelegt und gefertigt mit Drücken bis zu 200 bar und Volumen bis zu 300 Liter.
Durch eine Vielzahl von Öffnungen in der Deckelplatte kann der Deckelaufbau nach Ihren Wünschen angepasst werden. Dafür steht Ihnen eine große Auswahl an Druckreaktor – Zubehör zur Verfügung. Auch zusätzlich Sensoren können angebracht und die jeweiligen Daten durch die Büchi Anzeigeräte dargestellt und weiterverarbeiten werden. Diese modulare Bauweise ermöglicht die Anpassung des Reaktors für neue spezifische Anwendungen, z.B. Hydrierungen (Abb. 2) oder zur Zudosierung von Flüssigkeit, Feststoff oder Gas.
Durch die Verwendung von FDA konformen Dichtungen, sind auch Pharma- und Lebensmittelanwendungen beim pilotclave möglich.
Das Rührwerk dieser Druckreaktoren wird mit einer (ATEX) Magnetkupplung für niedrige und hohe Drehmomente ausgerüstet und gewährt effizientes Mischen von niedrig- bis hochviskosen Prozessmedien und effizienten Wärmeeintrag, respektive stabile Prozesstemperaturen.
Automationsgrad und Prozesssteuerung sind sehr unterschiedlich, von einfacher Datenaufzeichnung bis zu kompletter Rezeptursteuerung eines Einzelreaktors oder einer Mehrreaktoranlage.
Pilotclave Systeme werden in Pilot Plants und im Technikum zur Prozessoptimierung, zur Verfahrensentwicklung, als auch als kleine chemische Produktionsanlagen zur Herstellung von Kleinmengen verwendet.