POTENTIOSTATEN/GALVANOSTATEN
Gamry Interface 1010 Potentiostat/Galvanostat/ZRA; Grundgerät für die Gamry EISBox1010 und Load/Power-Supply Interface (LPI) Hochspannungs-Testsystem für elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS) bei 10V, 100V oder 1000V incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Der Interface 1010 Potentiostat / Galvanostat / ZRA ist ein kompaktes, preiswertes System für alle Arten elektrochemischer Messungen.

Der Interface 1010 kann flexibel zu einem niedrigen Einstiegsbudget in der Version „T(eaching)“ für nahezu alle Applikationen in der Elektrochemie angeschafft werden und später können bei gestiegenen Anforderungen per kostenpflichtigem Upgrade bereits vorhandene elektronische Komponenten mit höheren Spezifikationen freigeschaltet werden.
 
Gamry Interface 5000 Potentiostat/Galvanostat/ZRA; Grundgerät für die Gamry EISBox5000 incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Der Interface 5000 Potentiostat / Galvanostat / ZRA ist ein kompaktes, preiswertes System zur Materialentwicklung und Zustandsprüfung von Batterien, Superkondensatoren und Brennstoffzellen.

Der Interface 5000 liefert im direkten Vergleich mit dem Interface 1010 einen höheren Strom von ± 5A. Das maximal verfügbare Arbeitselektrodenpotential beträgt ± 6V. Das zusätzliche Elektrometer erlaubt die gleichzeitige Nachverfolgung beider Halbzellen einer Batterie, eines Superkondensators oder einer Brennstoffzelle bei Verwendung einer eingebetteten Referenzelektrode incl. der gesamten Zelle in einem einzigen Experiment. Durch diese Zeitersparnis können zusätzliche Experimente eingeplant werden.
 
Gamry Reference 600+ Potentiostat/Galvanostat/ZRA mit Hochfrequenz-Zellkabel (HF; 60cm) für Impedanzspektroskopie (EIS) bis max. 5 MHz incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Der Reference 600+ geht als Evolution aus dem Reference 600 hervor und dient weiterhin für anspruchsvolle Applikationen und für die Grundlagenforschung.

Elf Strommessbereiche des Reference 600+ erfassen 60 pA – 600 mA bei ± 12 V an der Arbeitselektrode. Durch interne Verstärkung wird auf 13 Dekaden erweitert, so dass bei Stromauflösungen bis 20 aA pro Bit mit modernster Mikroelektronik elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS) zwischen 5 MHz und 10 µHz bis in den TΩ Bereich ermöglicht werden kann. Die sorgfältige Auswahl elektronischer Bauteile und das Design führen zur niedrigen Spezifikation bzgl. Rauschen und Brummen (< 2 µV rms).
 
Gamry Reference 3000 Potentiostat/Galvanostat/ZRA für Korrosion (DC), Impedanzspektroskopie (EIS), Physikalische Elektrochemie (PHE), Pulsvoltammetrie (PV), Elektrochemisches Rauschen (ESA) und Elektrochemische Energie (PWR) incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Der High-End Potentiostat für alle anspruchsvollen Applikationen im Bereich Elektrochemie von sehr niedrigen- bis höheren Strömen

Insgesamt 11 Strommessbereiche des Reference 3000 erfassen 300 pA – 3 A bei entweder ±3A@±15V oder ±1.5A@±32V an der Arbeitselektrode. Durch interne Verstärkung wird auf 13 Dekaden erweitert, so dass bei Stromauflösungen bis 100 aA pro Bit mit modernster Mikroelektronik elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS) zwischen 1 MHz und 10 µHz bis in den TΩ Bereich ermöglicht werden kann. Die sorgfältige Auswahl elektronischer Bauteile und das Design führen zur niedrigen Spezifikation bzgl. Rauschen und Brummen (< 10 µV rms).
 
Gamry Reference 3000AE Potentiostat/Galvanostat/ZRA für Korrosion (DC), Impedanzspektroskopie (EIS), Physikalische Elektrochemie (PHE), Pulsvoltammetrie (PV), Elektrochemisches Rauschen (ESA) und für die Elektrochemische Energie (PWR) an Batterie-, Brennstoffzell- oder Superkondensator-Stapeln incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Der bekannte High-End Reference 3000AE Potentiostat/Galvanostat/ZRA mit acht zusätzlichen Hilfselektrometern (Auxiliary Elektrometer; AE)

Mit den acht zusätzlichen Kanälen der Auxiliary Electrometer (AE) Zusatzoption des Reference 3000 Potentiostat / Galvanostat / ZRA können Potentialdifferenzen an max. 8 Halbzellen eines Stacks erfasst werden. Jedes der zur Verfügung stehenden acht Elektrometer (± 5 V vs. Gegenelektrodenpotential) kann eine Halbzellen hinsichtlich Ihrer Impedanz, bei einer über den gesamten Stack durchgeführten elektrochemischen Impedanzspektroskopie Messung, aufklären. Dieses nützliche Feature wurde spezielle für Applikationen der Energiespeicherung und –umwandlung entwickelt, um deren vielfältige Neben- und Verlustprozesse besser abbilden zu können.
 
Gamry Reference 3000AE Potentiostat/Galvanostat/ZRA und Reference 30k Booster für Aufgabenstellungen in der Elektrochemische Energie (PWR) an Batterie-, Brennstoffzell- oder Superkondensator-Stapeln sowie elektrochemische Synthese bei großem Umsatzziel incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Das Hochleistungs- sowie Mehrzweck-Grundgerät Reference 3000 (AE) Potentiostat/Galvanostat/ZRA ist mit dem Reference 30k Booster kombinierbar und ideal zur Evaluierung neuer Technologien für Batterien, Brennstoffzellen und Super-kondensatoren sowie für die elektrochemische Synthese bei großem Umsatzziel einsetzbar.

Beim Reference 3000 handelt es sich bereits um ein Hochleistungssystem, was aber mit der Erweiterung durch den Reference 30k Booster noch anspruchsvollere Applikationen bedienen kann. Sie können daher sowohl in der Grundlagenforschung, der elektrochemischen Synthese und bei Aufgabenstellungen in der elektrochemischen Energiespeicherung auf höchstem Niveau einen wertvollen Beitrag leisten. Das Reference 3000 Grundgerät kann entweder später per Hardware Upgrade mit 8 zusätzlichen Hilfselektrometern (AE; Auxilliary Electrometer) ausgestattet werden oder Sie entscheiden sich gleich für den Reference 3000AE.


POTENTIOSTATEN - MEHRKANALSYSTEME
Gamry EIS Box 1010 für elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS) bei ±12 V je Zelle und bis max. 26 V in einem Zellen-Stapel incl. schwebende Masse (galv. Trennung von der Schutzerdung) width=
Die EIS Box setzt sich aus einem Gamry Interface 1010 Potentiostat/Galvanostat/ZRA als Grundgerät in Kombination mit einem 8-Kanal-Multiplexer zur sequentiellen Impedanzanalyse von Batterien (max. 12V Zellspannung) zusammen.

Mit der EIS Box 1010 wird die detaillierte Charakterisierung mehrerer Batterien mit der anspruchsvollen Methode der elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS) intuitiv ermöglicht und bietet gleichzeitig bei hohem Durchsatz vertrauenswürdige Ergebnisse. Damit werden Aufgabenstellungen in der Qualitätssicherung, der Materialentwicklung und der Grundlagenforschung von elektrochemischen Energiespeichern effizient beschleunigt.


GAMRY ZUBEHÖR ELEKTROCHEMIE
Leitfähigkeitsmesszelle für Membranen (Protonen- und Ionenleitfähigkeit) width=
Die MK 3 simuliert mit hoher Genauigkeit typische Brennstoffzellenbedingungen für Leitfähigkeitsmessungen über die elektrochemische Impedanzspektroskopie in Verbindung mit dem Gamry System Reference 600+ oder Interface 1010E.

Die Leitfähigkeitsmesszelle fumatech MK 3 ist für die Messung der Protonenleitfähigkeit und der allgemeinen Ionenleitfähigkeit von Membranproben in einem Temperaturbereich von Raumtemperatur bis zu 200°C mit einem zusätzlichen Potentiostaten konzipiert. Die Messungen können sowohl unter ausgewählter Befeuchtung als auch im trockenen Zustand durchgeführt werden. Geeignete Potentiostaten für den Betrieb mit der MK 3 sind z.B. der Gamry Reference 600+ Potentiostat/Galvanostat/ZRA oder der Gamry Interface 1010E Potentiostat/GalvanostatZRA).
 
Die RDE710 regelt stationäre konstante Drehzahlen ebenso hervorragend wie Beschleunigung/Verzögerung für Anwendungen, bei denen die Drehzahl moduliert werden muss width=
Der RDE710 Rotator für RDE, RRDE und RCE ist für hydrodynamisch kontrollierte Elektrodenreaktionen sowohl zur Charakterisierung von Katalysatoren als auch zur Bestimmung strömungsinduzierter Korrosionsraten entwickelt worden.

Die RDE710 - Rotierende Disk- (RDE), -Ring-Disk- (RRDE) oder -Zylinder-Elektrode (RCE) von Gamry ist ein schneller Gleichstrom-Permanent-Magnet-Motor mit geringer Massenträgheit. Zwischen 50 U/min und 10.000 U/min können in Abstimmung mit Schaft und Elektroden verschiedenste Materialien sowohl manuell als auch in Verbindung mit einem Potentiostaten digital angesteuert werden.


HOT DISK - MESSSYSTEME
Hot Disk TPS 2500S – Wärmeleitfähigkeitsmessgerät width=
Das Flaggschiff im Hot Disk Produktprogramm bietet höchste Performance für nahezu alle Fragestellungen zum Thema Wärmeleitfähigkeitsmessung – erfüllt ISO Standard 22007-2.

Das TPS 2500S wurde für den Bereich F&E entwickelt. Es kann mit allen verfügbaren optionalen Meßmodi wie z.B. dem Anisotropie- oder ThinFilm-Modul arbeiten und deckt einen den Messbereich von 5 mW/mK bis 1800 W/mK ab. Kurze Messzeiten ermöglichen die Messung auch an sehr kleinen Bulk-Materialien, dünnen Folien oder Beschichtungen.
 
Hot Disk TPS 3500 Wärmeleitfähigkeitsbestimmung an sehr kleinen und extrem gut wärmeleitenden Proben width=
Das neu entwickelte TPS 3500 ist die Antwort auf die aktuellen Herausforderungen in der Materialforschung mit immer kleineren (dünnen) Proben bei extrem hohen Wärmeleitfähigkeiten - erfüllt ISO Standard 22007-2.

Das TPS 3500 wurde speziell für die Messung an kleinen hoch wärmeleitfähigen Proben z.B. aus dem Bereich der Elektronik entwickelt. Es bietet alle Möglichkeiten des TPS 2500S, ermöglicht aber darüberhinaus durch noch kürzere Messzeiten Messungen an kleinsten Probengeometrien. Das System erfüllt den ISO Standard 22007-2.


PLANETENMISCHER OHNE VAKUUM
 width=
Mischen und Entgasen ohne Vakuum in einem Arbeitsschritt – mit patentiertem Entgasungsmodus

Unser meistverkaufter Planetenzentrifugalmischer - hocheffizientes Mischen ohne Rührorgan. Die Besonderheit - das Gerät verfügt über einen Misch- und einen Entgasungsmodus, die sich jeweils durch das Übersetzungsverhältnis der beiden Bewegungen unterscheiden. Für viele Materialien ist so das Entgasen auch ohne Vakuum möglich.
 
Der ARM-310 Planetenzentrifugalmischer, auch Planetenmischer genannt. width=
Einstiegsgerät zum Mischen und Entgasen ohne Vakuum.

Unser Einstiegsgerät unter den Planetenzentrifugalmischern. Hocheffizientes Mischen ohne Rührorgan.
 
Der ARE-400Twin, ein Dual-Planetenzentrifugalmischer mit variablem Übersetzungsverhältnis width=
Mischen und Entgasen von zwei Proben gleichzeitig, direkt im Becher, nur durch Bewegung. Unser einziges Laborgerät mit frei einstellbarem Übersetzungsverhältnis.

Der ARE-400Twin – ein hocheffizienter Planetenzentrifugalmischer: Er ermöglicht berührungsloses Mischen, Dispergieren und Entgasen von zwei Proben gleichzeitig direkt im Becher ohne Rührorgan! Über die inkludierten Temperatursensoren behalten Sie den Zustand Ihres Prozesses immer im Auge. Durch die freie Einstellung des Übersetzungsverhältnisses zwischen den beiden Drehbewegungen eignet sich der Mischer für nahezu jede Art von pastöser Masse.


LOTPASTENMISCHER
Der SR-500 Lotpastenmischer ist ein Planetenzentrifugalmischer, auch Zentrifugalmischer oder Planetenmischer genannt width=
Mischen/Homogenisieren/Erwärmen und Entgasen von Lötpasten ohne Vakuum in einem Arbeitsschritt.

Ein Planetenzentrifugalmischer der speziell für Lotpasten und ähnliche Medien (z.B. Siebdruck) entwickelt wurde. Durch die Überlagerung der beiden Drehbewegungen wird die Probe homogenisiert, entgast und gleichzeitig erwärmt. Im Gegensatz zum Allzweckgerät ARE-250 erlaubt der SR-500 eine etwa doppelt so hohe Zuladung, um der Verwendung von 500g Standardlotpastengebinden gerecht zu werden. Durch das gleichzeitige Absenken der Maximaldrehzahl auf – für Lotpasten völlig ausreichende – 1.200 UPM, ist der SR-500 kostengünstiger als alle anderen Thinky-Mischer.


GERÄTE FÜR NANOMATERIALANWENDUNGEN
PR-1 Nano PreMixer Vorderansicht width=
Dispergieren von Nanomaterialien in Dispersionsmittel durch Rotation und Dual-Ultraschall. Inklusive Kühlsystem.

Der PR-1 ist ein neuartiges Dispersionsgerät zur Probenvorbereitung von Nanodispersionen. Die Kombination aus Ultraschallbehandlung aus zwei Richtungen und Rotationsbewegung sorgt für einen reproduzierbaren Prozess in geschlossenen Behältern in kürzester Zeit. Die interne Peltier-Kühlung (optional kann der Inhalt des Wasserbades auch über einen externen Umwälzthermostaten mit Kältemaschine zirkuliert werden) sorgt für die Temperierung der Probe.


KALORIMETER MATERIALFORSCHUNG/LIFE SCIENCE
Calmetrix I-Cal Flex Multikanal-Kalorimeter – wahlweise mit 20 ml oder 450 ml Messkanälen und typischen Probenbehältern width=
Das universelle und modulare Kalorimeter für die Bereiche Materialforschung und Life Science

Das Calmetrix I-Cal Flex ist ein Mehrkanal-Wärmefluss-Kalorimeter für die Bereiche Materialforschung und Life Science. Das flexible Design des I-Cal Flex ermöglicht den nahtlosen Wechsel zwischen verschiedenen Plug-and-Play-Konfigurationen. Das Gerät kann mit bis zu 8 Messkanälen mit einer Kapazität von 20 ml bzw. bis zu 2 Messkanälen mit einer Kapazität von 450 ml oder alternativ mit einer Hybridkonfiguration zum gleichzeitigen Testen von bis zu 4 Zellen mit 20 ml Kapazität und einer Zelle mit 450 ml Kapazität konfiguriert werden.
Angebot anfordern

Technical support

Kontaktieren Sie uns!

Angebot anfordern Technical support Kontaktieren Sie uns!
NEWSLETTER    ///   LINKS UND AGB    ///   IMPRESSUM    ///   DATENSCHUTZ    ///   PRODUKTE    ///   THIS PAGE IN ENGLISH