Herstellung von Hochenergiekathoden für Lithium-Ionen-Batterien mit neuartigem Elektrodenaufbau

Batterien mit immer höheren Energie- und Leistungsdichten sind das Ziel der Entwickler, die Modifizierung des Elektrodenaufbaus spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein möglicher Ansatz ist eine dreidimensionale Strukturierung der Elektroden durch den Einsatz einer zellularen Struktur (z.B. eines Metallschaumes). Die homogene Aufbereitung der Slurries ist extrem wichtig – Möglichkeiten hierzu werden in der vorliegenden Applikationsschrift beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Drift Correction in EIS

Bei der EIS (Elektrochemische Impedanz Spektroskopie) ist es wichtig die Stabilität für pseudo-stationäre elektrochemische Systeme zu erreichen, insbesondere bei niedrigen Frequenzen, bei denen sich die Spannung (oder der Strom) systematisch ändern oder driften kann. Eine Methode zum sinnvollen Umgang mit dieser Drift besteht darin, einen Algorithmus auf die Datenerfassung anzuwenden, der die Drift korrigiert. Gamry hat eine eigene Methode zur Korrektur dieser Drift entwickelt, die in dieser Applikationsschrift in englischer Sprache beschrieben wird.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 
 
 

Effectice mixing of Lithium Ion/Sodium Ion Battery Slurries

Bei der Herstellung von Kathoden- und Anodenslurries zur Beschichtung von Batterieelektroden ist eine gründliche Durchmischung wichtig – unter anderem für eine bessere Batterieleistung. Die Applikationsschrift in englischer Sprache beschreibt den Einsatz des berührungslos arbeitenden THINKY Zentrifugalmischer für die Homogenisierung und Durchmischung der Slurry Komponenten.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Schmelzaufschluss nicht oxidierter, metallischer Proben

Ein Schmelzaufschluss von metallischen nicht oxidierten Proben kann die verwendete Platinware dauerhaft schädigen. Die vorliegende Technical Note zeigt wie durch besondere Sorgfalt bei der Vorbereitung der Probe auch solche Proben sicher und schonend aufgeschlossen werden können.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 1

In dieser 4-teiligen Artikelserie erlernen Sie die Grundlagen der „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“ und wie Sie diese Technik zur Beurteilung von Batterien, Brennstoffzellen, Beschichtungen und Korrosionsvorgängen anwenden können. In Teil 1 werden Grundlagen zur EIS oder z.B. Informationen zu Darstellung von Messdaten vermittelt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 2

Teil 2 von 4 Applikationsschriften in englischer Sprache zur „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“. Teil 2 behandelt die Ersatzschaltbilder für die spätere Analyse der Impedanzspektren.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 3

Teil 3 von 4 Applikationsschriften in englischer Sprache zur „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“. In Teil 3 werden typische Ersatzschaltbilder vorgestellt. Diese helfen bei der Interpretation von Daten, die mittels EIS gewonnen werden.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Basics of Electrochemical Impedance Spectroscopy Part 4

Teil 4 von 4 Applikationsschriften in englischer Sprache zur „Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS)“. Der letzte Teil dieser Serie in englischer Sprache zur Elektrochemischen Impedanzsprecktroskopie (EIS) befasst sich mit der EIS an beschichteten Metallen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Determining the Tortuosity and the Pore Resistance of Porous Lithium-Ion Electrodes using Electrochemical Impedance Spectroscopy via a Gamry Interface 5000E

Tortuosität und des Porenwiderstand von porösen Lithium-Ionen-Elektroden beeinflussen die Performance von Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien. Die elektrochemische Impedanzspektroskopie ist ein schnelles, leistungsfähiges und zerstörungsfreies Werkzeug für die Charakterisierung des Porenwiderstands solcher Elektroden, die vorliegende Applikationsschrift in englischer Sprache beschreibt diese Technik.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 
 

Anisotropy – Thermal Conductivity Tests of Batteries

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit der Charakterisierung der Wärmeleiteigenschaften von Batterien. Beim Thermal Management im Applikationsbereich Batterien geht es meist um die Abführung von Wärme an die Umgebung. Die anisotropen Eigenschaften von Batterien erschweren jedoch die Entwicklung. Die Hot Disk Methode ermöglicht es auch die anisotropen Wärmeleiteigenschaften von Batterien zu messen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Changing thermal conductivity of plastics with thermal conductive fillers

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit der Optimierung von Polymeren hinsichtlich ihrer Wärmeleiteigenschaften. Polymere kommen in vielen Bereichen zum Einsatz, immer häufiger sollen diese auch gut Wärme leiten. Die Applikationsschrift zeigt anhand einiger Beispiele auf wie die Hot Disk Methode bei der Entwicklung gut wärmeleitender Polymere helfen kann.


⯈ Applikationsschrift zum Download

 

The Quality of Your Fit in EIS

Diese Applikationsschrift in englischer Sprache befasst sich mit dem wichtigen Tool der Elektrochemischen Impedanzspektroskopie (EIS). Bei der EIS werden die realen Daten des EIS-Scans mit einem zur Beschreibung der Phänomene hinterlegten Modell verglichen. Die Applikationsschrift beschreibt Vorgehensweise und Einschätzung der Güte dieser Modelle.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Elektrochemische Untersuchung biologisch inspirierter molekularer Metalloxidcluster und deren Redoxverhalten

Die elektrochemische Spaltung von Wasser in molekularen Sauerstoff und Wasserstoff wird als Schlüssel zu erneuerbaren Energieträgern angesehen. Bei der Untersuchung der lichtinduzierten Spaltung von Wasser und der Freisetzung von molekularem Sauerstoff und Protonen an einem fünfkernigen Calcium-Manganoxid-Cluster wurden zyklovoltammetrische Messungen mittels Gamry Potentiostaten eingesetzt.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Kryogenes Mahlen – Beispiele für Anwendungen

Die Kryogenvermahlung ist eine schonende Methode zum Zerkleinern und Homogenisieren temperaturempfindlicher Proben bei Flüssigstickstofftemperatur. Zudem ist diese Art der Vermahlung oft die einzige Möglichkeit z.B. Elastomere mechanisch zerkleinern zu können. Die vorliegende Applikationsschrift gibt eine Übersicht zu typischen Anwendungen dieser Technik für verschiedene Einsatzbereiche.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Thermal Contact Resistance

Grenzflächen in Materialien mit Schichtaufbau beeinflussen die Wärmeleitfähigkeit durch das Material sehr stark und führen zu anisotropen Verhalten des Verbundes. In dieser englischsprachigen Applikationsschrift wird anhand von Messungen an Kupferfolien gezeigt, wie sich mittels Hot Disk Messtechnik diese Phänomene beschreiben lassen.

⯈ Applikationsschrift zum Download

 

Chiracon GmbH: Herstellung von Wirkstoffen für klinische Prüfmuster mit Büchi Apparaturen

In diesem Firmenporträt wird die Firma Chiracon GmbH, ein Spezialist für die Wirkstoffsythese, vorgestellt und Einsatz und Nutzen
der Glasanlagen der Büchi AG am Beispiel eines 60 Liter ChemReaktors beschrieben.

⯈ Applikationsschrift zum Download

PRODUKTE ZU DIESEN APPLIKATIONEN:







Angebot anfordern

Technical support

Kontaktieren Sie uns!

Angebot anfordern Technical support Kontaktieren Sie uns!
NEWSLETTER    ///   LINKS UND AGB    ///   IMPRESSUM    ///   DATENSCHUTZ    ///   PRODUKTE    ///   THIS PAGE IN ENGLISH