Zellaufschluss-Mühle SPEX SamplePrep 1200 GenoLyte®
Preiswerter Einstieg in den mechanischen Zellaufschluss mittels schneller und effizienter Probenhomogenisierung für 2ml, 5ml, 7ml und 12ml-Tubes – bis zu sechs Probengefäße gleichzeitig.
Die SPEX Zellaufschluss-Mühle 1200 GenoLyte® ermöglicht die Verwendung von Probengefäßen aus wahlweise Kunststoff-, Edelstahl-, Achat- oder Wolframkarbid. Die verschiedenen Probenmatrices werden mit einer einzigartigen Mahlbewegung in Form einer liegenden Acht bei einer Maximaldrehzahl von 4000 U/min mit höchster Effizienz aufgeschlossen bzw. gemahlen.

Die SPEX Zellaufschluss-Mühle 1200 GenoLyte® ist der Einstieg in den mechanischen Zellaufschluss – Höchste Effizienz aufgrund einzigartiger Mahlbewegung.

Insbesondere durch die einzigartige Mahlbewegung in Form einer liegenden Acht und einer Maximaldrehzahl von 4000 U/min erreicht der GenoLyte® ein bestmögliches Mahl- bzw. Mischergebnis innerhalb kürzester Zeit. Hierbei können jeweils 6 x 2ml, 4 x 5ml, 2 x 7ml, 2 x 12ml Kunststoff-Probengefäße, sowie Mahlbehälter aus Achat oder Wolframkarbid (je 1 x 3,5 bzw. 5ml) verwendet werden. Die verfügbaren Einmalgefäße verhindern Kontaminationen und sparen Zeit. Zusätzlich stehen dem Anwender zahlreiche unterschiedliche separate Mahlmedien sowie Aufschlusskits mit bereits fertig vorbereiteten und mit probenspezifischen Mahlkugeln oder Beads befüllten Gefäßen für das Homogenisieren einer Vielzahl von Probenarten zur Verfügung. Je nach Probenart kann der Anwender zwischen Kits mit Zirkon- oder Silica-Beads wählen. Diese optimierten Kit-Kombinationen für den effizienten Zellaufschluss und die anschließende Nukleinsäure-Isolierung garantieren höchste Ausbeuten hochreiner RNA, DNA oder Proteinen und anderen Biomolekülen.

Mit wenigen Handgriffen wird der bereits befüllte oder noch leere Probenhalter des 1200 GenoLyte® in die Halteklammer eingelegt und diese dann geschlossen und gesichert. Der Anwender schließt den Deckel, wählt die Aufschlusszeit in Sekunden bzw. Minuten und die Geschwindigkeit und drückt den Start-Knopf. Die einzigartige Aufschlussbewegung in Form einer liegenden Acht unterstützt dabei ein homogenes und reproduzierbares Aufschlussergebnis über alle Einzel-Tubes. Zusätzlich werden durch den extrem schnellen Zellaufschluss aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeit (750 – 4.000 Umdrehungen pro Minute) die zu extrahierenden Bestandteile geschont und es erfolgt ein vollständiges Zermahlen auch von schwierigen Materialien. Durch den transparenten Deckel der Zellaufschluss-Mühle SPEX 1200 GenoLyte® ist ein dauerhaftes Monitoring des Aufschlusses durch Sichtkontrolle während des gesamten Prozesses möglich. Die Aufschlussprozedur endet automatisch nach abgelaufener Zeit, kann jedoch jederzeit manuell durch den Bediener unterbrochen werden. Ein Sicherheitsmechanismus unterbricht den Aufschlussvorgang sofort, wenn versucht wird, den Deckel des Gerätes zu öffnen.

Typische Proben sind zum Beispiel humane und tierische Gewebe, Pflanzen und Pflanzenteile, Zellkulturen, Früchte, Gemüse und Getreide, Cannabis, Samen, Hefen und Bakterien aber auch das Zerkleinern von Boden, Steinen und Mineralien ist möglich.

Mit der Zellaufschluss-Mühle SPEX 1200 GenoLyte® gelingt der schnelle und effiziente Aufschluss und die Homogenisierung von allen Arten tierischer und pflanzlicher Proben für die spätere Analytik. Darüber hinaus ist durch spezielle Mahlbehälter auch ein Einsatz in der Mineralogie möglich.

 

  • Die SPEX Zellaufschluss-Mühle 1200 GenoLyte® ist der Einstieg in den mechanischen Zellaufschluss – Höchste Effizienz aufgrund einzigartiger Mahlbewegung.

    Insbesondere durch die einzigartige Mahlbewegung in Form einer liegenden Acht und einer Maximaldrehzahl von 4000 U/min erreicht der GenoLyte® ein bestmögliches Mahl- bzw. Mischergebnis innerhalb kürzester Zeit. Hierbei können jeweils 6 x 2ml, 4 x 5ml, 2 x 7ml, 2 x 12ml Kunststoff-Probengefäße, sowie Mahlbehälter aus Achat oder Wolframkarbid (je 1 x 3,5 bzw. 5ml) verwendet werden. Die verfügbaren Einmalgefäße verhindern Kontaminationen und sparen Zeit. Zusätzlich stehen dem Anwender zahlreiche unterschiedliche separate Mahlmedien sowie Aufschlusskits mit bereits fertig vorbereiteten und mit probenspezifischen Mahlkugeln oder Beads befüllten Gefäßen für das Homogenisieren einer Vielzahl von Probenarten zur Verfügung. Je nach Probenart kann der Anwender zwischen Kits mit Zirkon- oder Silica-Beads wählen. Diese optimierten Kit-Kombinationen für den effizienten Zellaufschluss und die anschließende Nukleinsäure-Isolierung garantieren höchste Ausbeuten hochreiner RNA, DNA oder Proteinen und anderen Biomolekülen.

    Mit wenigen Handgriffen wird der bereits befüllte oder noch leere Probenhalter des 1200 GenoLyte® in die Halteklammer eingelegt und diese dann geschlossen und gesichert. Der Anwender schließt den Deckel, wählt die Aufschlusszeit in Sekunden bzw. Minuten und die Geschwindigkeit und drückt den Start-Knopf. Die einzigartige Aufschlussbewegung in Form einer liegenden Acht unterstützt dabei ein homogenes und reproduzierbares Aufschlussergebnis über alle Einzel-Tubes. Zusätzlich werden durch den extrem schnellen Zellaufschluss aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeit (750 – 4.000 Umdrehungen pro Minute) die zu extrahierenden Bestandteile geschont und es erfolgt ein vollständiges Zermahlen auch von schwierigen Materialien. Durch den transparenten Deckel der Zellaufschluss-Mühle SPEX 1200 GenoLyte® ist ein dauerhaftes Monitoring des Aufschlusses durch Sichtkontrolle während des gesamten Prozesses möglich. Die Aufschlussprozedur endet automatisch nach abgelaufener Zeit, kann jedoch jederzeit manuell durch den Bediener unterbrochen werden. Ein Sicherheitsmechanismus unterbricht den Aufschlussvorgang sofort, wenn versucht wird, den Deckel des Gerätes zu öffnen.

    Typische Proben sind zum Beispiel humane und tierische Gewebe, Pflanzen und Pflanzenteile, Zellkulturen, Früchte, Gemüse und Getreide, Cannabis, Samen, Hefen und Bakterien aber auch das Zerkleinern von Boden, Steinen und Mineralien ist möglich.

    Mit der Zellaufschluss-Mühle SPEX 1200 GenoLyte® gelingt der schnelle und effiziente Aufschluss und die Homogenisierung von allen Arten tierischer und pflanzlicher Proben für die spätere Analytik. Darüber hinaus ist durch spezielle Mahlbehälter auch ein Einsatz in der Mineralogie möglich.

     

  • Mahldauer: üblicherweise 1-2 Minuten oder weniger, maximal 5 Minuten
    Geschwindigkeit: einstellbar in 4 Stufen von 750 bis 4000 U / min
    Motor: 200W
    Netzanschluss: 230 V / 50 Hz
    Abmessungen: 30 cm Höhe x 20,5 cm Breite x 38 cm Tiefe
    Gewicht: 11 kg

  • • Tubes in unterschiedlicher Ausführung und aus verschiedenen Materialien mit 2, 5, 7 und 12 ml, bereits mit Mahlkugeln oder Beads aus verschiedenen Materialien bestückt oder leer

    • Unterschiedliche Mahlmedien (Edelstahl, Zirkonoxid, Wolframkarbid) in verschiedenen Durchmessern

    • Kryo-Adapter für kurze 15ml Tubes sowie Probenhalter für alle für den GenoLyte® verfügbaren Probengefäße