Hot Disk – Sensoren
Unterschiedliche Sensormaterialien und Sensorgrößen ermöglichen die Anpassung an die jeweilige Applikation
Kapton-, Teflon- und Mica- isolierte Sensoren stehen für verschiedene Anwendungen und Temperaturbereiche zur Verfügung. Eine große Auswahl an verschiedenen Größen ermöglicht Ihnen die Anpassung des Sensors an verschiedene Probengeometrien.

Der Hot Disk Sensor besteht aus einer Nickel-Doppelspirale, die sowohl als Heizquelle als auch zur Messung des Temperaturanstiegs während der Messung dient.

Während der eigentlichen Messung fließt ein Strom durch die Nickelspirale und diese erwärmt sich. Je nach Wärmeleitfähigkeit der den Sensor einschließenden Probe fließt diese Wärme mehr oder weniger gut und schnell an die Umgebung (Probe) ab. Gleichzeitig wird der elektrische Widerstand der Nickelspirale hochohmig gemessen, dieser ändert sich in Abhängigkeit der Temperatur. Die Temperaturänderung (Temperaturanstieg) gegen die Zeit aufgetragen ergibt die Transientenkurve, aus der die Messerbenisse ermittelt werden.

Die Sensoren für Standardmessungen sind rund und in unterschiedlichen Größen verfügbar. Je nach Material stehen Sensoren mit Radien von 0,5 mm bis 30 mm zur Verfügung. Auf Wunsch sind auch Sonderanfertigungen verfügbar. Für optionale Messtechniken wie z.B. cp Modul oder Thin Film Modul stehen spezielle Sensoren zur Verfügung. Für spezielle Anwendungen stehen auch rechteckige Sensoren zur Verfügung. Verschiedene Kabelmaterialien und Probenhalter komplettieren die perfekte Anpassung an Ihre Fragestellungen.

 

  • Der Hot Disk Sensor besteht aus einer Nickel-Doppelspirale, die sowohl als Heizquelle als auch zur Messung des Temperaturanstiegs während der Messung dient.

    Während der eigentlichen Messung fließt ein Strom durch die Nickelspirale und diese erwärmt sich. Je nach Wärmeleitfähigkeit der den Sensor einschließenden Probe fließt diese Wärme mehr oder weniger gut und schnell an die Umgebung (Probe) ab. Gleichzeitig wird der elektrische Widerstand der Nickelspirale hochohmig gemessen, dieser ändert sich in Abhängigkeit der Temperatur. Die Temperaturänderung (Temperaturanstieg) gegen die Zeit aufgetragen ergibt die Transientenkurve, aus der die Messerbenisse ermittelt werden.

    Die Sensoren für Standardmessungen sind rund und in unterschiedlichen Größen verfügbar. Je nach Material stehen Sensoren mit Radien von 0,5 mm bis 30 mm zur Verfügung. Auf Wunsch sind auch Sonderanfertigungen verfügbar. Für optionale Messtechniken wie z.B. cp Modul oder Thin Film Modul stehen spezielle Sensoren zur Verfügung. Für spezielle Anwendungen stehen auch rechteckige Sensoren zur Verfügung. Verschiedene Kabelmaterialien und Probenhalter komplettieren die perfekte Anpassung an Ihre Fragestellungen.

     

  • Je nach geplantem Einsatz der Sensoren müssen Sensorkabel und Probenhaltern entsprechend abgestimmt werden.

    Kapton-Sensoren:

    Temperaturbereich: -196°C bis 300°C (bis 400°C im Vakuum)
    verfügbare Größen:

    Typ / Radius (in mm)
    7531 / 0,5
    102003 / 0,9
    7577 / 2,0
    7577Q / 2,0 (mit größerer Kaptonfläche)
    5465 / 3,2
    5465Q / 3,2 (mit größerer Kaptonfläche)
    5501 / 6,4
    5501Q / 6,4 (mit größerer Kaptonfläche)
    8563 / 9,9
    4922 / 14,6
    4922L / 14,6 (mit verlängerter Zuleitung)
    5599 / 29,5
    5599L / 29,5 (mit verlängerter Zuleitung)

    Die Sensoren 7531 und 7577 sind nicht für Anisotropiemessungen geeignet.
    Die Sensoren mit größerer Kaptonfläche sind speziell für Flüssigkeiten und Schmelzen geeignet.
    Die Sensoren mit verlängerter Zuleitung sind speziell für größere Proben mit hoher Wärmeleitfähigkeit geeignet.

    Kapton-Sensoren (Thin Film Modul):

    Temperaturbereich: -196°C bis 300°C (bis 400°C im Vakuum)
    verfügbare Größen:

    Typ / Radius (in mm)
    7854 / 10,5
    7280 / 14,7
    7281 / 30,0


    Kapton-Sensor: (cp Modul):

    mit aufgebrachter Goldzelle (max. Probengröße 19 mm Ø x 5 mm Dicke)
    Temperaturbereich: -196°C bis 150°C



    Mica-Sensoren:

    Temperaturbereich: 300°C bis 600°C bzw. 1000°C (unter Inertgas/Vakuum)
    verfügbare Größen:

    Typ / Radius (in mm)
    5465 / 3,2 (nur für Proben mit λ > 5 W/mK und bekannter cp)
    5082 / 6,6
    4921 / 9,7
    4922 / 14,6
    4922L / 14,6 (mit verlängerter Zuleitung)
    5599 / 29,5
    5599L / 29,5 (mit verlängerter Zuleitung)

    Mica-Sensoren zeigen unter hohen Einsatztemperaturen einen erhöhten Verschleiß und sollten unter diesen EInsatzbedingugnen als Verbrauchsmaterial angesehen werden.


    Teflon-Sensoren:

    Geeignet für Module Standard, Anisotropie, Slab, One-dimensional und Structural Probe.

    Temperaturbereich: -196°C bis 250°C

    Typ / Radius (mm)
    7577 / 2,0
    5465 / 3,2
    5501 / 6,4

    Der Sensor 7577 ist nicht für Anisotropiemessungen geeignet.
  • • Temperierequipment
    • Probenhalter
    • spezielle Sensoren auf Anfrage