ARE-500
Mischen und Entgasen ohne Vakuum in einem Arbeitsschritt.
Der ARE-500 - Ein Planetenzentrifugalmischer für Technikum und Produktion kleiner Mengen in kürzester Zeit. Hocheffiziente Mischen ohne Rührorgan. Häufig ist das Entgasen ohne Vakuum möglich – hierzu verfügt das Gerät über einen separaten Entgasungsmodus mit veränderter Übersetzung.

Der Thinky ARE-500 ermöglichen das hocheffiziente Mischen ohne Rührer.

Typische Bearbeitungszeiten liegen bei wenigen Minuten. Durch die Drehbewegung wird die Probe zudem effektiv entgast.

Bei der Bewegung handelt es sich um eine Überlagerung aus Zentrifugal- und Eigenrotationsbewegung. Das Verhältnis zwischen der Geschwindigkeit der beiden Bewegungen hat dabei einen großen Einfluss auf das Ergebnis.
Im Mischmodus entspricht die Drehzahl der Zentrifugalbewegung immer der Eigenrotationsdrehzahl. Durch diese hohe Getriebeübersetzung ist auch die Homogenisierung sehr niedrig viskoser Medien problemlos möglich, z.B. dünnflüssige Silikone mit schweren Pulvern wie Phosphor zu mischen, wie es in der LED-Produktion üblich ist. Das Gerät kann ab Werk auch mit einem anderen Übersetzungsverhältnis ausgeliefert werden.

Obwohl es sich um ein Gerät ohne integrierte Vakuumpumpe handelt, ist ein Entgasungsmodus vorhanden, der bei niedrig- bis mittelviskosen Medien für eine effektive Entgasung häufig ausreichend ist.
Der Entgasungsmodus zeichnet sich durch eine wesentlich geringere Übersetzung zwischen Eigenrotation und Zentrifugalbewegung als im Mischmodus aus, da hier vor allem Zentrifugalkräfte gefragt sind. Eine leichte Umwälzung sorgt dafür, dass sich die Probe dabei nicht entmischt.

Ein Mischvorgang ist in den meisten Fällen innerhalb von 1-2 Minuten abgeschlossen, eine vollständige Entgasung nimmt dagegen häufig 4-5 Minuten in Anspruch – Zeit in der sich das Medium weiter erwärmen kann, abhängig von der inneren Reibung des Mediums. Für temperaturempfindliche Medien oder wenn die Temperatur die zulässige Temperatur des Bechermaterials überschreiten würde, bietet sich dieser Betriebsmodus an. Durch die nur geringe Umwälzrate erwärmt sich das Medium nur noch geringfügig oder überhaupt nicht. Zudem ist oft eine höhere Drehzahl für die Zentrifugalbewegung realisierbar, was ebenfalls der Entgasung förderlich ist.

Zum Lieferumfang gehört auch immer ein Adapter mit dem sich sämtliche Adapter und Becher unserer kleineren Mischer einsetzen lassen.

Der gesamte Ablauf erfolgt programmgesteuert, d.h. Sie können bis zu fünf aufeinander folgende Schritte die jeweils aus einem Mischschritt und einem Entgasungsschritt bestehen, programmieren. Es können bis zu fünf Programme abgespeichert werden.

  • Der Thinky ARE-500 ermöglichen das hocheffiziente Mischen ohne Rührer.

    Typische Bearbeitungszeiten liegen bei wenigen Minuten. Durch die Drehbewegung wird die Probe zudem effektiv entgast.

    Bei der Bewegung handelt es sich um eine Überlagerung aus Zentrifugal- und Eigenrotationsbewegung. Das Verhältnis zwischen der Geschwindigkeit der beiden Bewegungen hat dabei einen großen Einfluss auf das Ergebnis.
    Im Mischmodus entspricht die Drehzahl der Zentrifugalbewegung immer der Eigenrotationsdrehzahl. Durch diese hohe Getriebeübersetzung ist auch die Homogenisierung sehr niedrig viskoser Medien problemlos möglich, z.B. dünnflüssige Silikone mit schweren Pulvern wie Phosphor zu mischen, wie es in der LED-Produktion üblich ist. Das Gerät kann ab Werk auch mit einem anderen Übersetzungsverhältnis ausgeliefert werden.

    Obwohl es sich um ein Gerät ohne integrierte Vakuumpumpe handelt, ist ein Entgasungsmodus vorhanden, der bei niedrig- bis mittelviskosen Medien für eine effektive Entgasung häufig ausreichend ist.
    Der Entgasungsmodus zeichnet sich durch eine wesentlich geringere Übersetzung zwischen Eigenrotation und Zentrifugalbewegung als im Mischmodus aus, da hier vor allem Zentrifugalkräfte gefragt sind. Eine leichte Umwälzung sorgt dafür, dass sich die Probe dabei nicht entmischt.

    Ein Mischvorgang ist in den meisten Fällen innerhalb von 1-2 Minuten abgeschlossen, eine vollständige Entgasung nimmt dagegen häufig 4-5 Minuten in Anspruch – Zeit in der sich das Medium weiter erwärmen kann, abhängig von der inneren Reibung des Mediums. Für temperaturempfindliche Medien oder wenn die Temperatur die zulässige Temperatur des Bechermaterials überschreiten würde, bietet sich dieser Betriebsmodus an. Durch die nur geringe Umwälzrate erwärmt sich das Medium nur noch geringfügig oder überhaupt nicht. Zudem ist oft eine höhere Drehzahl für die Zentrifugalbewegung realisierbar, was ebenfalls der Entgasung förderlich ist.

    Zum Lieferumfang gehört auch immer ein Adapter mit dem sich sämtliche Adapter und Becher unserer kleineren Mischer einsetzen lassen.

    Der gesamte Ablauf erfolgt programmgesteuert, d.h. Sie können bis zu fünf aufeinander folgende Schritte die jeweils aus einem Mischschritt und einem Entgasungsschritt bestehen, programmieren. Es können bis zu fünf Programme abgespeichert werden.

  • Drehzahl, UPM (Zentrifugalbewegung), Mischmodus: 400-1.000
    Drehzahl, UPM (Eigenrotation), Mischmodus: 400-1.000
    Drehzahl, UPM (Zentrifugalbewegung), Entgasungsmodus: 400-2.000
    Drehzahl, UPM (Eigenrotation), Entgasungsmodus: 13-60
    Anzahl Speicherplätze: 5
    Anzahl Schritte pro Speicherplatz: 5
    Maximale Kapazität (brutto): 1.100 g / 650 ml
    Maximale Kapazität (netto): 1.000 g / 500 ml
    Gerätegewicht: ca. 100 kg
    Dimensionen BHT (mm): 500x700x750
    Besonderheiten: Entgasungsmodus
  • • Option: 24 Monate Gewährleistung

    • Option: Anpassung der Getriebeübersetzung für hochviskose Medien

    • Option: Aufgebohrter Becherhalter für größere Becher