• 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Komplettansicht mit geöffneter Sicherheitstür (von vorn)
  • 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Komplettansicht mit geöffneter Sicherheitstür (von seitlich oben)
  • 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Detailansicht des inneren Ofenraums mit geöffnetem Deckel und Ansicht der Probengefäße
  • 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Eine Auswahl an unterschiedlichen Testzellen
  • 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Eine Auswahl an unterschiedlichen Testzellen
  • 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Eine Auswahl an unterschiedlichen Testzellen
  • 🔍 Bild vergrößern
    Die RSD® - Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology: Datenplot für die Temperatur- (rot) und Druckverläufe (blau) eines typischen Screening-Tests mit unterschiedlichen Konzentrationen an DTBP in Toluol (0-15%)
Die RSD® – Rapid Screening Device von Thermal Hazard Technology
Schnelles Thermisches Screening von bis zu 6 Proben parallel mit repräsentativen Probenmengen
Die Messung sicherheitstechnisch relevanter Kenngrößen ist die Grundlage für die Bewertung chemischer Reaktionen. Die RSD® ist ein äußerst robustes Kalorimeter für das schnelle thermische Screening, es lassen sich bis zu 6 Proben parallel bearbeiten, der Temperatur- und Druckverlauf jeder Probe bei dem gewählten Temperaturprogramm wird separat und direkt detektiert, es lassen sich auch Differenzmessungen gegen eine frei wählbare Referenz analog zu einer DSC-Messung, jedoch mit repräsentativen Probemengen, durchführen.