C3 Prozess- und Analysentechnik
Prozesstechnik Analysentechnik
Thinky, Elektrochemie, Probenvorbereitung, Optische Gitter Thinky, Elektrochemie, Probenvorbereitung, Optische Gitter Druckreaktortechnik, Kalorimetrie, Glasanlagen, Wärmeleitfähigkeit
Home Online MIR-Spektroskopie, Elektrochemie, Probenvorbereitung, Optische Gitter
Partner
Sitemap
Datenschutzerklärung
AGB
Impressum
Kontakt
Büchi Glas Uster
Prozesstechnik, Analysentechnik


Produkte
Applikationen
News
Events
Profil
   Suche
Produkte    Kalorimetrie    Thermisches Screening  



RSD® - Rapid Screening Device
Schnelles Thermisches Screening im Parallelbetrieb
Thermisches Screening
Klick zum VergrößernBild vergrößern


Die Messung sicherheitstechnisch relevanter Kenngrößen ist die Grundlage für die Bewertung chemischer Reaktionen. Die Betreiber von Chemieanlagen bewerten die ablaufenden Reaktionen im Normalbetrieb sowie bei Abweichungen mit Hilfe verschiedener Messtechniken. Häufig kommen DSC-Messungen oder Adiabatische Messungen sowie reaktionskalorimetrische Untersuchungen zum Einsatz. Für eine rasche Beurteilung der relevanten Prozesse sollen die gewünschten Ergebnisse inklusive Daten zur Druckentwicklung jedoch schnell vorliegen und nicht erst aufwändig gemessen bzw. ermittelt werden. Außerdem ist es wünschenswert, mehrere Proben parallel untersuchen zu können, einerseits, um das Messergebnis statistisch besser abzusichern oder um ähnliche Proben aus unterschiedlichen Chargen vergleichend zu untersuchen. Bei steigender Komplexität der Prozesse in der chemischen Industrie steigt außerdem auch der Wunsch nach spezifischen Testmethoden und -systemen.

Thermisches Screening
Klick zum VergrößernBild vergrößern


Die RSD von Thermal Hazard Technology trägt genau diesen Bedürfnissen Rechnung und genügt den hohen Ansprüchen an (qualitativen und quantitativen) sicherheitstechnischen Untersuchungen im Sicherheitslabor. Die RSD ist ein äußerst robustes Kalorimeter für das schnelle thermische Screening, es lassen sich bis zu 6 Proben parallel bearbeiten, der Temperatur- und Druckverlauf jeder Probe bei dem gewählten Temperaturprogramm wird separat und direkt detektiert. Der verfügbare Temperaturbereich liegt je nach Ausstattung zwischen -80 und 400°C (von RT abwärts bis -80°C ist optional eine Kühleinrichtung verfügbar). Der Druckbereich reicht bis 100bar. Das System wird durch eine intuitiv bedienbare Steuerungs-, Datenerfassungs- und -auswertesoftware komplettiert.

Die Vorteile der RSD gegenüber klassischen Untersuchungsmethoden (z.B. DSC oder Adiabatische Druckwärmestau-Messungen) sind:
  • Einfachste Bedienung,
  • Hoher Probendurchsatz (bis zu 6 Proben parallel),
  • Repräsentative Probenmengen (inhomogene Proben wie z.B. Aufarbeitungsrückstände mit div. Nebenkomponenten und Verunreinigungen),
  • Druck- und Gasmessung,
  • Rührung und Dosierung,
  • Erweiterter Temperaturbereich bis -80°C (z.B. für die Verfolgung von Lithiierungsreaktionen an aromatischen Systemen zur Erzeugung von Substitutionsmustern).
Applikationen:
  • Bestimmung thermokinetischer Daten
  • Ermittlung von Zersetzungstemperaturen (onset)
  • DTA-ähnliche Messung mit repräsentativen Probemengen
  • Abschätzung der thermodynamischen Größen von Zersetzungskinetiken
  • Überprüfung von Lagerstabilitäten
  • Optionale Rührung der Proben
  • Untersuchung von Reaktionsparametern bei niedrigen Temperaturen

Weitere Informationen zur Produktgruppe Kalorimetrie können Sie als Download abrufen.



Infoblock

Info anfordern

Info Download

Direkter Kontakt:
Telefon (089) 45 60 06 70
Telefax (089) 45 60 06 80
info@c3-analysentechnik.de

Unser Partner: tht

C3 Prozess- und Analysentechnik GmbH    Peter-Henlein-Straße 20    D-85540 Haar b. München

Telefon (089) 45 60 06 70    Telefax (089) 45 60 06 80    info@c3-analysentechnik.de    www.c3-analysentechnik.de    © 2012