C3 Prozess- und Analysentechnik
Prozesstechnik Analysentechnik
Thinky, Elektrochemie, Probenvorbereitung, Optische Gitter Thinky, Elektrochemie, Probenvorbereitung, Optische Gitter Druckreaktortechnik, Kalorimetrie, Glasanlagen, Wärmeleitfähigkeit
Home Online MIR-Spektroskopie, Elektrochemie, Probenvorbereitung, Optische Gitter
Partner
Sitemap
Datenschutzerklärung
AGB
Impressum
Kontakt
Büchi Glas Uster
Prozesstechnik, Analysentechnik


Produkte
Applikationen
News
Events
Profil
   Suche
Produkte    Elektrochemie    Potentiostaten Hochstrom  



Potentiostaten - Hochstrom
von Gamry Instruments
Potentiostaten
Klick zum VergrößernBild vergrößern



Reference 3000
Der leistungsstarke Potentiostat / Galvanostat / ZRA "Reference 3000" von Gamry Instruments ist ähnlich aufgebaut wie der beliebte Reference 600". Der "Reference 3000" ist jedoch speziell für Anwendungen mit höheren Strömen ausgelegt.

Der Reference 3000 ist ein hoch empfindlicher Potentiostat, der sich ausgezeichnet für Anwendungen in den Bereichen der Batterie-, Kondensator- oder Brennstoffzellforschung einsetzen lässt. Dabei wurde der Reference 3000 im besonderen Maße für Anwendungen der Energiespeicherung und Energieumwandlung entwickelt.

Trotz extrem kompakter Bauweise kommt der Reference 3000 den Anforderungen aus Forschung & Entwicklung problemlos nach. Er kann Ströme im Amperebereich sowohl messen als auch abgeben und ist dabei ebenso ein exzellenter rauscharmer Kleinstsignalpotentiostat, der mit Strömen im pA-Bereich arbeiten kann.

Der Reference 3000 ist ein USB-gekoppeltes Gerät mit externer Gleichspannungsversorgung - somit steht auch einem mobilen Einsatz nichts im Wege.




Durch die Verwendung modernster Elektronik bieten die Potentiostaten von Gamry einen integrierten Signalgenerator und -analysator und ermöglichen damit neben den klassischen voltammetrischen Messungen auch Impedanzspektroskopie, Frequenzmodulation und Pulsmethoden. Das System kann über applikationsbezogene Software-Pakete jederzeit aufgerüstet werden. Zusätzliche analoge und digitale Signal-Ein- und Ausgänge ermöglichen einen flexiblen Einsatz zur Erfassung weiterer Daten, Steuerung von optional erhältlichen rotierenden Elektroden oder Quecksilbertropfelektroden und die Kopplung und Synchronisation mit anderen Messsystemen.

Der Reference 3000 kann zusätzlich mit einer einzigartigen Elektrometerfunktion ausgestattet werden. Diese Option ermöglicht das zeitgleiche und unabhängige Messen der Spannungen von bis zu 8 Zellen eines Brennstoffzellen- oder Batterieblocks. Bei galvanostatischen Impedanzmessungen können zudem die Impedanzen der einzelnen Zellen im Stack/Batteriepack zeitgleich aufgezeichnet werden. Die zusätzliche Elektrometerfunktion ist nicht nur auf die Energiespeicher und Energieumwandlungsanwendungen begrenzt. Jeder Elektrometereingang kann als Mehrzweckpotentialmessgerät genutzt werden. Sie können ebenso Spannungssignale eines Temperatur-, Druck-, oder Dehnungssensors einspeisen und analysieren.



Potentiostaten
Klick zum VergrößernBild vergrößern



Reference 30k Booster
Der Reference Booster 30K ergänzt den Reference 3000 und erweitert das System um den Strombereich mit +/- 30 Ampere.

Die hohen Ströme können neben den Anwendungen im Bereich elektrochemischer Energieforschung auch für Elektrolyse, Elektrosynthese und Abscheidung genutzt werden. Die Messung von Impedanzen an arbeitenden Brennstoffzellen erfordert ebenfalls solche hohen Ströme. Belastungstests an kleinen Batterien sowie Pulstechniken sind möglich.

Die Zellspannung des Reference 30K Booster ist +20 V und -2.5 V (Work vs. Counter), so dass Batteriepacks oder Brennstoffzellenstacks im Bereich der Forschung und Entwicklung getestet werden können. Der Reference 30K Booster bietet aufgrund seiner optimierten Elektronik die Möglichkeit exakte Impedanzmessungen bis zu 100 kHz durchzuführen. Herausragend ist dabei die sehr genaue Messung kleinster Impedanzen bis in den uOhm-Bereich.

Bei hohen Strömen ist die Sicherheit sehr wichtig, daher wurden verschiedene Vorsichtsmassnahmen vorgenommen um Gerät und Anwender vor Gefahren zu schützen. Das System ist gegen interne Kurzschlüsse gesichert, ein Not-Aus-Schalter auf der Frontblende erlaubt die Trennung von Booster und Zelle durch den Anwender. Die Anschlüsse sind gegen versehentlichen Kurzschluss durch eine Barriere geschützt.

Der Reference 30K Booster ist voll in die bekannte Benutzeroberfläche des Gamry Frameworks eingebunden und wird von folgenden Softwarepaketen unterstützt:

Weitere Informationen zur Produktgruppe Elektrochemie können Sie als Download abrufen.



Infoblock

Info anfordern

Info Download

Direkter Kontakt:
Telefon (089) 45 60 06 70
Telefax (089) 45 60 06 80
info@c3-analysentechnik.de

Unser Partner: Gamry

C3 Prozess- und Analysentechnik GmbH    Peter-Henlein-Straße 20    D-85540 Haar b. München

Telefon (089) 45 60 06 70    Telefax (089) 45 60 06 80    info@c3-analysentechnik.de    www.c3-analysentechnik.de    © 2012